Verborgene Theke (41): Schloßcafé

Stephan Elsemann

Das Schloßcafé ist ein idealer Ort, um einen Ausflug ins Grüne zu unternehmen und trotzdem in der Stadt zu bleiben. In großzügigen Räumen bietet die Crew um Annett Reichelt einen angenehmen Rahmen für eine Nachmittag oder Abend mit kleinen Überraschungen aus der Küche.



Ambiente

Wie eine Trutzburg thront das Schloßcafé auf dem Lorettoberg. Drinnen geht es aufgeräumt und gemütlich zu. Gerade jetzt, wo der Wind um die Häuser pfeift, fühlt man sich in den dicken Mauern bei der schönen Aussicht gut aufgehoben. Es gibt viel Platz hier und man kann es sich erlauben, die Tische luftig aufzustellen.



Publikum

Spaziergänger, Ausflügler. Abends sehr gemischtes Publikum.



Kaffeepreis

Kaffee und Espresso 1,80 Euro. Die Weine kommen vom Weingut von Gleichenstein und sind ab drei Euro das Viertel zu haben. Ganter-Bier 0,3l kostet 2,30 Euro. Stolz ist der Geschäfstführer Richard von Stünzner auf die reichhaltige Teeauswahl (2,40 - 2,60 Euro) und den Arizona-Eistee (ab 3,80 Euro) in den bunten Flaschen, die die Gäste so gern mit nach Haus nehmen.



Auf der Speisekarte

...stehen Tagesgerichte zwischen fünf und sieben Euro, dazu eine Suppe und ein Nachtisch. Beliebt sind Schniposa (8,40 Euro), die zahlreichen Flammkuchen (5,50 - 6,90 Euro) und die Salate (2,80 - 9,80 Euro). Man kann hier aber echte Entdeckungen machen.

Sensationell lecker sind die Grießschnitten mit Apfel-Birnen-Kompott (3,40 Euro). Das ist ein klassischer Nachtisch, der leider viel zu selten angeboten wird und leider auch hier nicht täglich auf der Karte steht. Die Grießschnitten machen aber neugierg auf die sinnesverwandten Armen Ritter (4,60 Euro). Großes Lob an die Küchenchefin Annett Reichelt.



Das Besondere

Das Schloßcafé ist ein idealer Ort als Start oder Ziel für einen Nachmittagsausflug. Das Lokal auf dem Lorettoberg ist von uralten Bäumen umgeben und bietet wunderschöne Ausblicke rundherum. Die Küche hat den ganzen Tag geöffnet. Es ist daher möglich, auch zwischen 14 Uhr und 17 Uhr auf der gesamten Speisekarte zu ordern - gibt's in Freiburg nicht oft.



Wegbeschreibung

Von der Stadtmitte auf der Günterstalstraße an der Johanneskirche vorbeifahren und rechts in die Lorettostraße abbiegen. Rund 400 Meter weiterfahren. Nach dem Lorettobad links in die Mercystraße abbiegen. Den Serpentinen folgen und nach der dritten Serpentine rechts in den Kapellenweg abbiegen. Nach 300 Metern steht man vor dem Café.

Alternative: Statt in die Mercystraße abzubiegen, zu Fuß den netten Bergleweg hochkraxeln. Das sind sieben Minuten Wegstrecke und man kommt direkt am Schloßcafé an.



Adresse

Schloßcafé
Kapellenweg 1
79100 Freiburg
0761-403840

Öffnungszeiten

täglich 10 - 24 Uhr
Küche bis 22.30 Uhr