Überfall

Zwei Männer berauben 20-Jährigen im Freiburger Seepark

BZ-Redaktion

Ein 20-jähriger Mann soll im Seepark überfallen und ausgeraubt worden sein. Die zwei Täter flüchteten, die Polizei sucht Zeugen.

Der 20-Jährige war, wie die Polizei mitteilt, am Samstag, 23. Oktober, gegen 22.45 Uhr im Seepark im Freiburger Stadtteil Betzenhausen auf dem Weg nach Hause. Zwischen Studentensiedlung und Sportpark, auf der Seeseite gegenüber dem Bürgerhaus, wurde er von zwei Männern angesprochen, die Geld von ihm wollten. Einer der Tatverdächtigen soll ihn ihn in den Schwitzkasten genommen haben.

Der 20-Jährige soll daraufhin mehr als 40 Euro herausgegeben haben. Die beiden Räuber flüchteten in Richtung Ensisheimer Straße.
Die Männer werden wie folgt beschrieben:
  • Erster Tatverdächtiger:

    Etwa 1,86 Meter groß, 20 Jahre alt, schlank, "südländisches Aussehen", grauer Pullover, dunkle Weste, Jeans, graue Wintermütze, Dreitagebart.
  • Zweiter Tatverdächtiger:

    Etwa 1,80 Meter groß, 20 Jahre alt, hellblonde, kurze Haare mit Seitenscheitel, vermutlich deutsch, dunkle Jacke (offen getragen), dunkler Pullover mit roter Aufschrift, Jeans.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0761/882- 2880 zu melden.