Wieder offen: Das Café in der Wallstrasse 12

Tamara Keller

In der Wallstraße 12 kann man wieder Kaffee trinken. Nach einer kurzen Pause führt Blumenladenbesitzerin Doris Brenning das Café nun selbst. Was man dort alles bekommt:



Zwischen zwei großen Linden und umgeben von einem Blumenmeer stehen ein paar weiße Tische mit bequemen Sitzgelegenheiten. Abgegrenzt wird das Ganze von einem schwarzen Gitterstabzaun. Beim Kaffeetrinken im Vorgarten stören die vorbeifahrenden Autos nur wenig: In der Wallstrasse 12 lässt es sich gut entspannen.

Seit 10 Jahren betreibt Doris Brennig (Foto unten rechts) genau unter dieser Adresse ihr Blumengeschäft. Zuvor hatte sie bereits 18 Jahre lang ein eigenes Geschäft in der angrenzenden Marienstraße. Das Blumengeschäft in der Wallstraße war zuerst nur in einem Wintergarten untergebracht. Doch dann bekam die 61-Jährige vor drei Jahren einen weiteren Raum im gleichen Haus dazu. “Der Raum war einfach zu groß, um ihn nur für den Blumenladen zu nutzen. Deshalb beschloss ich, einen Teil für ein Café zu vermieten”, sagt Brenning.



Doch die bisherigen Betreiber haben in der Winterpause ihr Amt abgegeben. “Das Café ist in so einer schönen Ecke, ich musste es einfach weiterführen”, so Brennig. Seit diesem März hat die gelernte Blumenbinderin die Herausforderung angenommen und versucht nun unter dem Namen “Blumen, Kunst, Café & Wein” beides zu führen.

Im Blumengeschäft wird sie schon von Beginn an von ihrer Schwester Anja Löffler unterstützt, im Café gehen ihr zwei Aushilfen zur Hand (eine davon auf dem Foto oben links).

Neu ist, dass es ab sofort keine Winterpause mehr gibt. Das Angebot ist jedoch ähnlich wie vorher gehalten: Neben einer Tagessuppe und Sandwiches stehen auch gemischte Kuchen der Saison zur Auswahl. Darunter unter anderem Stefans Käsekuchen vom Marktplatz.



Zu Trinken gibt es vor allem eines: Kaffee. “Für den Cappuccino und den Espresso beziehen wir sehr gehaltvolle Bohnen aus der Schweiz von der Firma Turm und Bogen”, führt die neue Café-Betreiberin aus. Für jede weitere Kaffeesorte aus dem Aufgebot werden Bio-Kaffeebohnen, die aus fairem Handel sind und den Namen Ragazza tragen, verwendet.

Ein Espresso kostet 1,50 Euro und ein Cappuccino 2,50 Euro. Für den Latte Macchiato zahlt man 2,80 Euro und eine Tasse Kaffee bekommt man für 2 Euro. Aber die Getränkekarte hat nicht nur Heißgetränke zu bieten: Verschiedene Säfte wie zum Beispiel Himbeer-Rose oder Holunderblüte sind als eisgekühlte Schorle für 2,20 Euro erhältlich. Umsonst kann sich jeder je nach Belieben an einer Karaffe gefüllt mit Leitungswasser bedienen.



Wie der Name des Geschäfts verrät, bleibt der Weinverkauf auch weiterhin erhalten. Erwerben kann man bisher nur italienischen, französischen und spanischen Wein. “Das Weinangebot ist allerdings noch ausbaufähig”, sagt Brennig. “Ich möchte in Zukunft auf jeden Fall noch mit Weinen von Winzern aus der Region aufstocken.”

Kontakt

Blumen Kunst Café & Wein
Wallstrasse 12

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag
9 Uhr bis 18 Uhr

Samstag
9 Uhr bis 16 Uhr

Mehr dazu:




Foto-Galerie: Tamara Keller

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.