fudder fragt nach

Wie geht’s und wie geht’s jetzt weiter, Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur?

Jennifer Fuchs

Wie verbringen die Menschen in Freiburg die Krise? Was macht es mit ihnen und wie lenken sie sich ab? fudder fragt bei Studierenden, Sportlern und Selbstständigen nach. Folge 20: Luise Schreck von der Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur.

Luise Schreck ist 34 Jahre alt und bei der Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur für den Bereich Kommunikation & Entwicklung zuständig. Das heißt, sie berät Kunden, plant Veranstaltungen oder hilft bei der Produktion. Schreck hat einen Bachelor in Medienkulturwissenschaften.

Luise, wie geht’s dir?

Es geht mir gut. In Bezug auf die Pandemie waren die vergangenen Monate natürlich in Phasen mal mehr und mal weniger herausfordernd. Aber ich habe eine Form des Umgangs mit der Situation gefunden, die mich zufrieden stimmt. Und sollte es mal weniger gut klappen, helfen mir ausgiebige Spaziergänge. Die frische Luft tut mir auf jeden Fall immer gut.

"Neben der anfänglichen Unsicherheit hat sich, zu meiner Überraschung, aber auch eine große Leichtigkeit breit gemacht."

Wie hast Du die letzten Monate verbracht?

Hauptsächlich mit Strategie- und Konzeptarbeit. Dafür waren die Ruhe und der Wegfall von täglicher Routine sehr hilfreich. Beides hat sich Anfang des Jahres bei uns durch den Lockdown, mit der Folge eines Teil-Stillstands der Produktion, ganz abrupt eingestellt. Neben der anfänglichen Unsicherheit hat sich, zu meiner Überraschung, aber auch eine große Leichtigkeit breit gemacht. Wir hatten plötzlich sehr viel Zeit für intensive Diskussionen und haben wilde Mindmaps erstellt. Das hat unserem Unternehmen wichtige Ergebnisse gebracht, die wir Wochen zuvor so nicht erwartet hätten. Für den Werksverkauf hatten wir beispielsweise für Ende 2021 eine Erweiterung des Shops mit Produkten rund um das Thema "regionaler Genuss" geplant. Jetzt wird es bereits ab Mitte November eine Erweiterung des Shops geben.

Welche beruflichen Auswirkungen hat die Krise für Dich und die Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur?

Im Prinzip sind wir als Unternehmen durch die Pandemie aufgefordert worden, geplante Schritte noch einmal zu prüfen und gegebenenfalls umzustellen oder anzupassen. Das lässt sich am Monat Dezember ganz gut erklären: In den vergangenen drei Jahren habe wir in und um unsere Manufaktur das sogenannte Tannenfest veranstaltet. Ein kleiner Wintermarkt mit Verkaufstischen und Leckereien wie Glühwein aus einer Kooperation mit dem Winzerkeller Breisach, frischen Waffeln und natürlich knusprig frischen Flammkuchen.

Das Tannenfest werden wir in diesem Jahr, aufgrund der Pandemie, nicht ausrichten können. Also haben wir die Idee geändert und aus ursprünglich einem, zwei neue coronakonforme Formate entwickelt. Ab dem 13. November erweitern wir unseren Werksverkauf rund um das Motto "Nippes & Hippes rund ums Fest" und geben damit den Verkaufsständen vom Tannenfest einfach eine neue Form. Das Fest mit unseren Flammkuchen und Glühwein können Firmen und Privatkunden außerdem als "PopUp Weihnachtsfeier" auf unserer Homepage buchen.
fudder fragt nach

fudder möchte in dieser Serie junge Menschen aus Freiburg und der Region vorstellen und sie fragen, wie es ihnen in der Krise geht. Dabei möchte die Redaktion einen Querschnitt der Gesellschaft zeigen. Seit Mai 2020 stellen wir regelmäßig eine Folge von "Wie geht’s und wie geht’s jetzt weiter?" online.

Übersicht: Alle Folgen der fudder-Serie

Was hast Du in der Zeit der Pandemie gelernt?

Nicht in allen Fragen zu weit in die Zukunft zu planen, sondern vorerst in kürzeren Abschnitten zu denken. Wir müssen flexibel bleiben und lernen, mit der Situation verantwortungsbewusst umzugehen. Zudem sollten wir nicht nur "auf das Ende der Pandemie" warten.



Wie geht es für Dich jetzt weiter?

Ganz praktisch, erst einmal mit dem Aufbau unseres Weihnachts-Shops. Außerdem bin ich für die Planung und Ausrichtung der PopUp-Weihnachtsfeiern zuständig und hoffe, im November, Dezember und Januar viel mit unserem Flammkuchen-Wagen unterwegs zu sein und winterliche Stimmung verbreiten zu können. Was der Frühling bringt, wird sich zeigen. Meine Arbeit wird sich aber in jedem Fall mit kreativen Ideen rund um unsere Flammkuchen Manufaktur drehen.

Adresse

Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur
Gewerbestrasse 8a
79112 Freiburg Opfingen

Mehr zum Thema: