Club der Freunde

Africa Day

Wie afrikanische Vereine in Freiburg die Perspektiven von Geflüchteten verbessern wollen

Beim Africa Day am deutschen Nationalfeiertag präsentierten sich etliche afrikanische Vereine. Und suchen nach Wegen, die lebensgefährlichen Fluchten zu beenden.

Auch bei tröpfelndem Regen ging es weiter: Beim "Africa Day" gestern Nachmittag auf dem Parkplatz des E-Werks gab es Musik, Tänze und viele afrikanische Spezialitäten. Doch das Fest – Teil des Festivals "Cordiale" vom Verein "Cooperation and Progress of Africans" (Capoa) im Rahmen der Interkulturellen Wochen – hatte auch etliche politische Botschaften zu vermitteln. Zum Beispiel die, dass zur deutschen Einheit am Nationalfeiertag alle Menschen gehören, die hier im Land leben – egal mit welcher ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>