Club der Freunde

Messe Freiburg

Warum diese Menschen eingetragene Spender für die Körperwelten sind

Was fasziniert Menschen weltweit an der Ausstellung Körperwelten, die menschliche Präparate ausstellt? Was bewegt sie dazu, ihren Körper nach dem Tod dort ausstellen zu lassen? fudder hat mit vier solcher Körperspender gesprochen.

Ganze Körper, menschliche Föten, Muskelstränge, eine Raucherlunge: Seit diesen Freitag macht die Wanderausstellung Körperwelten zum ersten Mal Halt in Freiburg. Rund 200 menschliche Präparate sind bis Ende August in der Freiburger Messe ausgestellt. "Unser Ziel ist, dass die Besucher eine größere Achtsamkeit zum eigenen Körper entwickeln", so Kuratorin Angelina Whalley.

Die Räume, in denen Körperwelten in der Messe Freiburg zu sehen ist, sind schlicht und gediegen. Ein Herzschlag ist die Hintergrundmusik. "Menschliches Leben ist körperlich, der Körper ist die Quelle von Freud und Leid. Ein Interesse daran ist nur natürlich", sagt der Philosoph Franz Josef Wetz zu der kontroversen Ausstellung. "Es feiert das Leben vor dem Hintergrund des Todes."



Zwischen schwarzen Wänden und freistehenden Exponaten entsteht ein Gespräch. Die Beteiligten könnten unterschiedlicher nicht sein: ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>