Nachgefragt

Verena Bentele ist Gast bei "Nachgefragt" im Rotteck-Gymnasium

Aaron Hohberger

Zwölf Mal Olympisches Gold bei den Paralympics und auch vor Bergen wie dem Kilimandscharo machte sie nicht Halt: Verena Bentele, heutige Präsidentin des größten deutschen Sozialverbandes VdK, stellt sich am Freitag den Fragen am Rotteck-Gymnasium.

Verena Bentele kann nicht genug bekommen. Nachdem sie mehrere Medaillen bei den Paralympics gewonnen hat, mit dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, ein Buch geschrieben hat, den höchsten Berg Afrikas als erster blinder Mensch erklommen hat, der SPD beigetreten ist und, und, und, ist sie heute die Präsidentin des größten Sozialverbandes Deutschlands, dem Sozialverband VdK.


Eines wird deutlich wenn man ihre beeindruckende Webseite und den Klappentext von ihrem Buch liest: Nur durch das Vertrauen in sich und andere kann es gelingen Grenzen zu verschieben.
Die Schülergesprächsreihe "Nachgefragt" findet seit 2005 mehrmals jährlich im Rotteckgymnasium statt. Zwei Schüler der Kursstufe führen mit einer bekannten Persönlichkeit ein Gespräch.

Am Freitag wird Verena Bentele im Rotteck-Gymnasium in Freiburg über Inklusion und Diskriminierung, Ehrgeiz und Biohopfen und Politik und Parteifreunde sprechen.
  • Was: Gesprächsreihe "Nachgefragt"
  • Wo: Rotteck-Gymnasium, Lessingstraße 16
  • Wann: Freitag, 7. Februar 2020, 19.30 Uhr
  • Eintritt: Frei