Polizei sucht Zeugen

Unbekannter klaut 40 Plakate von Veranstaltung mit Sarah Wiener in Freiburg

Fabian Vögtle

Am heutigen Mittwochabend will die Kochbuchautorin und Politikerin Sarah Wiener im Audimax über nachhaltige Ernährung sprechen. Vor der Veranstaltung sind rund 40 Werbeplakate gestohlen worden.

Wer macht denn sowas? Der Schnitzelclub? Die Fernsehköchin und EU-Politikerin Sarah Wiener diskutierte am Mittwochabend im Audimax der Universität mit Freiburger Initiativen über das Thema Ernährungswende statt Klimawandel. Und kurz vor der Veranstaltung wurden im Stadtgebiet rund 40 ihrer Werbeplakate gestohlen – jetzt wird gerätselt, warum und von wem.


"Da ist sicher bewusst jemand aktiv geworden." Stefan Sinn, Veranstalter
Die Veranstalter hatten deshalb am Dienstag Anzeige erstattet. "Da ist sicher bewusst jemand aktiv geworden", sagte Stefan Sinn, der den ungewöhnlichen Vorfall bei der Polizei gemeldet hat. Der Vorsitzende des Vereins "Kultur Leben", der den Abend mit den Vereinen Treffpunkt Freiburg und Gemeinwohlökonomie Baden-Württemberg organisiert hat, dachte zunächst, dass möglicherweise Sturmtief Sabine einige Plakate beschädigt und weggerissen hat. Doch bei seiner Fahrt durch das Stadtgebiet merkte er schnell, dass die Plakate, die er Ende Januar aufgehängt hatte, an Dutzenden Stellen fehlten. "Das war schon sehr auffallend", sagte Sinn am Mittwoch.

Kein Rezept gegen Vandalismus

Die Plakate – der Schaden liegt im dreistelligen Euro-Bereich – seien nach der Veranstaltung wertlos. Doch ihm gehe es jetzt auch darum, andere Veranstalter, die plakatieren, zu schützen. Es komme immer wieder vor, dass einzelne Plakate verschwinden. Doch dass 40 von 50 an den ausgewiesenen Stellen platzierte Plakate wegkommen, das sei schon ungewöhnlich. Wie es dazu kam? Sinn hat keine Ahnung und will auch nicht spekulieren. Ob die Diebe indirekt Sarah Wiener treffen wollten, weiß auch das Büro der Europaabgeordneten und Buchautorin nicht. Es gebe keine Hinweise, sagte eine Sprecherin von Sarah Wiener auf BZ-Nachfrage. Sowas sei noch nie vorgekommen.

Nach BZ-Informationen hatte es gegenüber dem Veranstalter im Vorfeld via Mail vereinzelt Kritik am Auftritt von Wiener gegeben. Veganer sind sauer, weil sie zuletzt gegen Mandelmilch und Co. wetterte.

Die Polizei sucht nun nach Zeuginnen und Zeugen, die in den vergangenen beiden Wochen mitbekommen haben, wie ein Unbekannter die vielen Plakate mit dem Titel "Rezepte für ein besseres Morgen – Ernährungswende statt Klimawandel" und mit Wieners Konterfei entwendet hat.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in den letzten zwei Wochen mitbekommen haben, wie ein Unbekannter die Plakate mit dem Titel "Ernährungswende statt Klimawandel" und Wieners Konterfei entwendete. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiburg Süd rund um die Uhr entgegen: 0761/882-4421.

Termin: Sarah Wiener
Mittwoch, 12. Februar 2020, 18.30 bis 21 Uhr
Audimax, Uni Freiburg