Eishockey

Tobias Kunz und David Danner verstärken das Team des EHC Freiburg

BZ-Redaktion

Comeback im Doppelpack: Mit Tobias Kunz und David Danner kehren zwei Ur-Freiburger zurück ins Wölfe-Team. Die beiden Spielen sollen den dezimierten Kader in der aktuellen Situation unterstützen.

Beide Spieler sind in Freiburg und Eishockey-Deutschland alte Bekannte. Der 700 Spiele-Mann Tobias Kunz ist der Wölfe-Spieler mit den meisten Pflichtspielen. Sein ganzes Leben trug er ausnahmslos das Trikot des EHC Freiburg und durchlebte an der Ensisheimerstraße den Aufstieg von der Regionalliga bis in die DEL2, so der Verein. Nach der Saison 2019/20 habe sich Kunz auf seinen Beruf fokussiert und seine Profi-Karriere beendet. In der aktuellen Saison hielt er sich bei der 1B-Mannschaft des EHC Freiburg fit.

Mit David Danner – der ältere Bruder von EHC-Kapitän Simon Danner - kehrt ein weiterer Ur-Freiburger zurück auf das Eis. Auch David lernte im Breisgau das Eishockeyspielen und spielte außer bei den Wölfen auch für Wolfsburg, Kassel und Augsburg in der höchsten deutschen Spielklasse. David Danner habe seine sportliche Profikarriere 2014 beendet, um sich beruflich neu aufzustellen.

Beide Spieler sollen zunächst als Backup eingesetzt werden und für Entlastung im Wölfe-Kader sorgen.