Gerangel

Streit in Freiburg-Betzenhausen endet mit einem Leichtverletzten

BZ-Redaktion

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern wurde einer der beiden leicht verletzt. Der Grund für den Streit ist unklar.

Auf der Wilhelm-von-Möllendorff-Straße im Freiburger Stadtteil Betzenhausen sind sich am Samstag, 25. September, gegen 17.30 Uhr zwei Fußgänger in die Haare geraten. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 41-Jähriger einen 29-Jährigen mehrfach beleidigt haben, woraufhin der Jüngere mit seinem Handy die Polizei verständigen wollte.

Daraufhin soll ihm der 41-Jährige das Handy aus der Hand und mit der Faust mehrfach in Gesicht geschlagen haben. Es kam zu einem Gerangel, bei dem das Handy zu Boden fiel.Der 41-Jährige nahm, so die Polizei, das Telefon an sich und flüchtete in Richtung Landwasser. Die zwischenzeitlich eingetroffene Polizei nahm ihn an der Haltestelle Paduaallee fest. Der 29-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 41-jährige Mann wieder entlassen.