Club der Freunde

50 Jahre Mundenhof (5)

So arbeiten Landschaftsgärtner und Tierpädagogen auf dem Mundenhof

Auf dem 38 Hektar großen Tiergehege gibt es nicht nur Jobs für Tierpfleger. Auch Landschaftsgärtner, Tierpädagogen und Bürokaufleute sind gefragt . Die BZ hat sie begleitet – und erfahren, was sie an ihrer Arbeit schätzen.



Der Landschaftsgärtner
Eine seiner ältesten und eine der neuesten Anlagen liegen nah beieinander: Landschaftsgärtnermeister Carsten Kluge muss nur wenige Schritte zwischen dem Gehege der Javaneraffen, das er vor 20 Jahren gebaut hat, und dem Buntmardergehege, das zurzeit angelegt wird, gehen. Der 61-Jährige und sein Landschaftsgärtner-Team mit drei Gesellen und drei Lehrlingen haben bis vor kurzem noch selbst am Buntmardergehege gewerkelt. Sie haben die Stufen des Atriums gebaut, auf dem die Zuschauer später sitzen und den Tieren zuschauen können, einen Gulli angelegt, damit das Wasser richtig abfließt, und die Vorarbeiten für das Innengehege begonnen. Nun hat das Team die Arbeiten an eine Spezialfirma übergeben, die den Innenraum für die Buntmarder fertigstellt. In einem halben Jahr sollen die Tiere einziehen können.

Am Gehege der Javaneraffen kann Kluge auch nach 20 Jahren nicht vorbeigehen, ohne sich über kleine Fehler, die er bei Bau und Planung gemacht hat, zu ärgern. "Je älter die Anlage ist, desto mehr sieht man die Fehler", sagt Kluge. Ihn stört, dass der Sockel des Geländers an einigen Stellen ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>