Jahresrevision

Schauinslandbahn fährt ab dem 2. März für fünf Wochen nicht

BZ-Redaktion

Nach dem kommenden Wochenende geht die Schauinslandbahn ab 2. März für fünf Wochen in den "Winterschlaf" – die Frühjahrsrevision steht an. Das Restaurant ist bist zum 8. März noch geöffnet.

Bis zum 4. April werden die beiden Tragseile verzogen, 14 Kilometer Zugseil werden optisch und magnetinduktiv geprüft. Von den 360 Zugseilrollen auf der Seilbahntrasse werden, wie die Freiburger Verkehrs-AG (VAG) als Betreiberin der Seilbahn mitteilt, rund 60 Stück erneuert; 200 Industriereifen werden auf Verschleiß und Luftdruck geprüft. Außerdem wird an den 840 Schmierstellen das Fett nachgefüllt. Die Überprüfung der Elektrik, Reinigungsarbeiten, Korrosionsschutzarbeiten und der Austausch von Verschleißteilen gehören selbstverständlich zu den in der Revision anstehenden Arbeiten, mit denen die VAG hofft, die Seilbahn, die in diesem Jahr 90 Jahre alt wird, für die kommenden Betriebsjahre zu rüsten. Erledigt werden die Revisionsarbeiten von den 14 technischen Mitarbeitern der Seilbahn.


Das Restaurant ist noch bis zum 8. März geöffnet

In der ersten Revisionswoche, zwischen 2. und 6. März, fährt zwischen Berg- und Talstation von 9 bis 17 Uhr ein Pendelbus, die einfache Fahrt kostet 4 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Am 7. und 8. März ist die Seilbahn von 9 bis 17 Uhr in Betrieb. Das Café-Restaurant "Die Bergstation" ist von 2. bis 8. März geöffnet.

Von 9. März bis 3. April bleiben Schauinslandbahn und Restaurant geschlossen. Nach den Revisionsarbeiten startet die Schauinslandbahn ab dem 4. April in ihr Jubiläumsjahr – zur Feier des 90. Geburtstags unter dem Motto "Neue Blickwinkel seit 90 Jahren".