BZ Plus

Choreo- und Fahnenverbot

SC schränkt Ultra-Gruppen für die ersten drei Heimspiele ein

Der SC Freiburg hat gegen drei Ultra-Gruppen Verbote verhängt. Bei den ersten drei Heimspielen dürfen sie weder eine Choreografie gestalten noch große Fahnen schwingen oder Spruchbänder am Zaun anbringen.

Aufwändige Choreografien beim ersten Heimspiel der Saison haben auf der Nordtribüne des Schwarzwaldstadions eine gewisse Tradition, beim morgigen Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wird es allerdings keine geben. Der Grund: Der Sportclub hat gegen die Ultra-Gruppen Corrillo, Natural Born Ultras (NBU) und IWF Verbote verhängt, sie dürfen weder eine Choreografie gestalten noch große Fahnen schwingen oder Spruchbänder am Zaun anbringen.

Verein würde lieber einzelne Täter belangen
Das Verbot gilt zunächst für die kommenden drei Bundesligaheimspiele gegen ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>