Club der Freunde

Interview

Robert Sandermann von der Aids-Hilfe: "Es kehrt immer mehr Normalität ein"

Der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember läuft dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie ungewohnt ab. Welche Aktionen es gibt, erklärt Robert Sandermann von der Aids-Hilfe Freiburg.

Es gab Zeiten, da war die Angst vor Aids ähnlich groß wie zurzeit die vor Corona. Trotz stark gesunkener HIV-Infektionszahlen und deutlich verbesserten Behandlungsmöglichkeiten gilt das Thema aber auch jetzt noch als ein Tabu. Gegen die Stigmatisierung von HIV-Infizierten wendet sich seit langem der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. Diesmal läuft er anders als ab als sonst. Anja Bochtler sprach darüber mit Robert Sandermann von der Aids-Hilfe.
BZ: Alle reden über Corona. Ist Aids da überhaupt noch ein Thema?
Sandermann: Corona ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>