Unfallflucht

Radler zwingt Autofahrerin in Freiburg-Haslach zur Notbremsung

BZ-Redaktion

Die Polizei sucht einen Radler, der sich von einem Unfallort entfernt hat. Er soll ein grünes Rad gefahren haben.

Der unbekannte Fahrradfahrer soll, wie die Polizei mitteilt, am Montag, 1. März, gegen 13.45 Uhr den Gehweg der Haslacher Straße in Freiburg entgegengesetzt der Fahrtrichtung befahren haben. Anschließend soll er an der Einmündung des Erlenweges die Fahrbahn überquert haben. Eine 33-jährige Autofahrerin, die aus dem Erlenweg auf die Haslacher Straße einfahren wollte, musste deshalb eine Gefahrenbremsung einleiten und ausweichen. Dabei kollidierte sie mit einem Straßenpoller. Der Fahrradfahrer entfernte sich vom Unfallort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand Sachschaden am Straßenpoller sowie am Fahrzeug.
Der Fahrradfahrer wird als etwa 30 bis 35 Jahre alt beschrieben und soll ein grünes Fahrrad gefahren haben. Das Polizeirevier Freiburg-Süd (Telefon 0761/882-4421) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Fahrradfahrer geben können.