Zeugen beklagen sich

Polizei sucht rücksichtslose Rollerfahrer in Rieselfeld in Freiburg

BZ-Redaktion

Im Stadtteil Rieselfeld sorgt eine Gruppe von Rollerfahrern immer wieder durch rüpelhaftes Auftreten für Missstimmung. Die Polizei ermittelt nun.

Aktuell gehen bei der Freiburger Polizei vermehrt Hinweise auf jugendliche Rollerfahrer ein, die im Stadtteil Rieselfeld durch eine besonders rücksichtslose Fahrweise auffallen. Dies teilt die Polizei am Montag, 9. Mai mit. Übereinstimmenden Zeugenberichten zufolge sollen die Rollerfahrer meist in den frühen Abendstunden durch eine völlig enthemmte Fahrweise über Fuß- und Radwege, aber auch über Grünflächen auffallen. Hierbei soll es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Fußgängern kommen, die den Fahrern ausweichen müssten.

Die Polizei hat anhand der bisher vorliegenden Beschreibungen und Hinweise Ermittlungen aufgenommen. Zudem werden die bekannten Strecken der Rollerfahrer gezielt – auch durch Zivilbeamte – bestreift.

Zeugen in dieser Angelegenheit werden gebeten, sich nicht selbst zu gefährden und insbesondere nicht zu versuchen, die Rollerfahrer selbst anzuhalten. Stattdessen sollten Uhrzeit, Kennzeichen sowie eine Beschreibung des Fahrzeugführers notiert und an die Polizei übermittelt werden. Telefonische Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiburg-Süd unter 0761/882-4421, rund um die Uhr entgegen.