Club der Freunde

Umzug während der Pandemie

Neu-Freiburger erzählen, auf was sie sich nach dem Lockdown freuen

Menschen, die während der Pandemie nach Freiburg gezogen sind, kennen die Stadt nur im Lockdown-Modus. Drei von ihnen erzählen, auf was sie sich freuen, wenn nun das Leben zurückkehrt.

Ohne Corona würde Mareike Simon nicht in Freiburg leben. Als die Welt vergangenes Jahr wegen der Pandemie stillzustehen begann, bewegte sich ein entscheidender Gedanke im Kopf der umzugswilligen Tübingerin: Ich will zwar in einer Stadt leben, aber schön grün, nicht zu eng und nicht zu groß soll sie sein – eben ein bisschen pandemietauglicher als eine richtige Großstadt. Mareike Simon, heute 26 Jahre alt, erinnerte sich an ihre Besuche in Freiburg, wo zahlreiche Freunde studierten: "Da wollte ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>