Zwei Verletzte

Mutmaßlicher Ladendieb beißt Freiburger Polizisten ins Knie

BZ-Redaktion

Ein 36-Jähriger hat sich in einem Supermarkt in der Lörracher Straße in Freiburg gegen seine Festnahme gewehrt. Bevor er einen Beamten biss, verletzte er zwei Mitarbeiter des Marktes.

Am vergangenen Freitag, 21. August 2020, wurde der Polizei durch Mitarbeiter eines Supermarkts in der Lörracher Straße gegen 15.30 ein mutmaßlicher Ladendieb gemeldet. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei hatte der 36-Jährige versucht die Filiale mit mutmaßlichem Diebesgut zu verlassen. Als er von Mitarbeitern angesprochen wurde, kam es zu einer Schlägerei, wobei zwei Mitarbeiter des Marktes verletzt wurden.


Nach Eintreffen der Polizei leistete der Mann heftigen Widerstand gegen seine Festnahme und biss einen Polizeibeamten ins Knie. Der 36-Jährige, der sich nach Angaben der Polizei augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, konnte durch die Beamten am Boden fixiert und schließlich zu einer Dienststelle gebracht werden. Während der Feststellung seiner Identität versuchte der 36-Jährige mehrfach, sich selbst Schaden zuzufügen.

Aufgrund seines Verhaltens wurde er später in einer psychiatrischen Unterkunft vorgestellt, welche eine Einweisung veranlasste.