Ermittlungen

Mann trinkt aus Flaschen in Freiburger Laden – und lässt sich dabei filmen

Valentin Heneka, Joachim Röderer & dpa

Ein Mann geht durch einen Supermarkt, isst und trinkt aus Verpackungen und stellt sie danach zurück ins Regal. Das ist in einem Video zu sehen, das im Internet kursiert. Die Polizei ermittelt.

Ein Mann geht durch einen Supermarkt, öffnet Flaschen und Verpackungen, isst und trinkt daraus und stellt die Waren danach wieder zurück ins Regal. Das ist in einem Video zu sehen, das in einem Freiburger Supermarkt aufgenommen worden sein soll und seit Anfang April in sozialen Medien kursiert.


Gegenüber "Bild" sagte der Mann, dass er die Waren im Nachhinein bezahlt habe. Die Polizei Freiburg ermittelt aufgrund des Videos allerdings nicht nur wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz, sondern auch wegen Diebstahls, wie Polizeisprecher Martin Lamprecht gegenüber der Badischen Zeitung bestätigte. Laut Deutscher Presseagentur stehe zudem die Frage im Raum, ob der Mann an einer psychischen Erkrankung leide.

Das Video liegt der Badischen Zeitung vor. Anders als "Bild" berichtet, zeigt es jedoch nicht, wie der Mann Lebensmittel anleckt. Was er mit der Aktion bezweckt, ist unklar. Wenn er mit dem Coronavirus infiziert wäre und andere Menschen durch sein Handeln angesteckt hätte, hätte er sich der Körperverletzung strafbar gemacht. Strafbar ist aber auch der bloße Versuch.