Zeugen gesucht

Mann beschimpft Drag-Künstlerin Betty BBQ wüst in der Kaiser-Joseph-Straße

Carolin Buchheim

Ein Mann hat am Donnerstagnachmittag die Freiburger Drag-Künstlerin Betty BBQ massiv verbal angegriffen und mit Gewalt gedroht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Es war am Donnerstagnachmittag gegen 16:20 Uhr, die Drag-Queen Betty BBQ war auf dem Weg zu Filmaufnahmen und der eigenen Stadtführung, als am Nordende der Kaiser-Joseph-Straße, auf Höhe der Parfümerie "Douglas" ein junger Mann sie unvermittelt und andauernd von hinten anschrie, beleidigte und bedrohte.


"Er schrie unter anderem ’Du Scheiss-Transe!’ Sowas wie ’Du solltest tot sein!’", sagt Betty BBQ am Tag danach gegenüber der BZ. Die Tirade des Mannes habe sich zu einer Gewaltandrohung zugespitzt. "Ich schlag Dich gleich", habe der Mann gedroht. Zwei Begleiter hätten ihn schließlich körperlich zurückgehalten, dann seien sie zu Dritt in Richtung Europaplatz verschwunden.

In einer Mitteilung der Polizei wird der mutmaßliche Täter wie folgt beschrieben:
  • 18 bis 21 Jahre alt,
  • sportliche Statur,
  • schwarze Haut,
  • 170 bis 175 cm groß; und
  • er sprach akzentfreies Deutsch.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich 0761-8824221 zu melden.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Entertainerin in Bollenhut und Dirndl, die auch eine Botschafterin für das Freiburger Stadtjubiläum ist, in Freiburg beleidigt wird. Doch dieser Vorfall sei nicht alltäglich und müsse geahndet werden, sagt sie. "Beleidigungen geschehen öfter, aber eher im Nachtleben und nicht in einer solchen Heftigkeit", so BBQ. "Am Nachmittag, mitten auf der Kaiser-Josef-Straße um Haaresbreite einem körperlichen Angriff zu entgehen, das hat eine andere Qualität."