Verlosung

Literatur-Newcomerin Katya Apekina liest aus ihrem Debüt "Je tiefer das Wasser"

Viola Priss

Die US-Autorin Katya Apekina präsentiert ihren ersten Roman "Je tiefer das Wasser" am Mittwoch, 18. März, im Artjamming Café. Zur Autorinnenlesung und Gespräch verlost fudder 2 x 2 Tickets.

2013 wurde der Blobfisch, ein in 500 Meter Meerestiefe lebendes, an weißes Gelee erinnerndes Wirbeltier, zum hässlichsten Tier des Jahres gewählt. In den tiefsten Tiefen des Meeres lauern die abscheulichsten Kreaturen, weiß man spätestens seit der ein oder anderen BBC-Doku. Welche hässlichen Abgründe sich in, besonders aber auch zwischen Menschen auftun können, beleuchtet die Newcomerin der US-Literaturszene Katya Apekina in ihrem Erstlingsroman "The Deeper The Water, The Uglier The Fish / Je tiefer das Wasser".


Das Unüberbrückbare überbrücken

Nach dem Suizidversuch ihrer Mutter werden die beiden Schwestern Edie und Mae aus der Provinz hinein in die vermeintlich glitzernde Metropole New Yorks katapultiert. Dem Vater, der die Familie vor langer Zeit verlassen hatte, fremd geworden, sehen sich die beiden nun nicht bloß lokal mit einer völligen Neuorientierung konfrontiert. Auch die einzelnen Rollenkarten müssen neu gemischt, erkämpft und bewiesen werden. Für die eine Verrat an der bestehenden Familie, bedeutet dies für die andere der beiden halbwüchsigen Schwestern die langersehnte Befreiung. Um Oberwasser aber kämpfen sie alle, teilweise bis zur Verzweiflung, in Katya Apekinas Roman.

Vom Debütroman in einem kleinen Indie-Verlag zum US-Überraschungserfolg 2018

Die gebürtige Moskauerin lebt seit ihrer Kindheit in New York und übersetzt dort russische Lyrik, schreibt Drehbücher für Film und Fernsehen. Nicht zu Unrecht bezeichnet der öffentlich-rechtliche US-Radio NPR ihren Erstling als "staunenswert versiert" und "nicht weniger als hinreißend" formuliert. Ein Roman über verwischende Grenzen und Abgründe innerhalb einer Familie sowie den obsessiven Versuchen, diese zu ergründen. Ähnlich wie der Blobfisch, der für das Ökosystem enorm wichtige Aufgaben erfüllt, sind es aber auch diese zwischenmenschlichen Abgründe, aus denen heraus Neues, Gutes, immer aber Gereiftes entstehen kann.

Wer sich in diese erzählerische Strömung der vielversprechenden Southern-Gothic Neuentdeckung stürzen möchte, hat dazu am 18. März Gelegenheit. Als Gast des Carl-Schurz-Hauses liest Katya Apekina im Artjamming Café . Die deutschen Lesestellen übernimmt Marieke Kregel, Schauspielerin am Theater Freiburg.
Was: Katya Apekina, Autorinnenlesung und Gespräch

Wann: Mittwoch, 18. März, 20 Uhr

Wo: Artjamming Café, Günterstalstraße 41

Wieviel: 8€ / 7€ (Studierende) / 5€ (CSH-Mitglieder)

fudder verlost fudder 2x2 Karten unter allen Mitgliedern im Club der Freunde. Um teilzunehmen, sende einfach eine E-Mail mit deinem Namen und dem Betreff "Blobfisch" an gewinnen@fudder.de.

Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Karten unter den restlichen Einsendungen verlost. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Mittwoch, 11. März, um 12 Uhr. Die Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt.