Club der Freunde

Interview

Lienhart will sich nach einer schweren Saison in Freiburg durchsetzen

Für Abwehrspieler Philipp Lienhart ist es in der vergangenen Saison nicht so gut gelaufen. Zweimal verletzte er sich am Knie. Jetzt ist er wieder fit und will sich einen Stammplatz erkämpfen.

Rapid Wien, die zweite Mannschaft von Real Madrid, danach zum SC Freiburg. Der fußballerische Karriereweg von Philipp Lienhart ist nicht gerade alltäglich. Michael Dörfler hat sich mit dem Österreicher, der zuletzt lange verletzt gewesen war, im Trainingslager in Schruns unterhalten.

BZ: Philipp Lienhart, geht’s Ihnen gut hier in Schruns?
Lienhart: Ja, danke der Nachfrage. Ich freu’ mich immer, wenn ich in Österreich sein kann. Das ist meine Heimat, auch wenn ich aus Niederösterreich komme – und das ist weit weg von hier im Osten des Landes.

BZ: War die vergangene Spielzeit für Sie eine verlorene?
Lienhart: Auf keinen Fall. Sie hat für mich mit neun Einsätzen in Folge ja gut ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>