BZ Plus

Schweiz

Hanfzigaretten lösen Ansturm in Basler Supermärkten aus

Sie enthalten geringe Mengen Cannabis, sehen aus wie ganz normale Zigaretten, sind aber doppelt so teuer. Seit wenigen Tagen sind Hanfzigaretten in Schweizer Läden erhältlich – ganz legal. Clara Surges war in Basel auf Spurensuche.

Vom Basler Bahnhof SBB aus sind es nur wenige Schritte bis zum nächsten Supermarkt der Coop-Kette. Hier gibt es die ersten legalen Hanfzigaretten der Schweiz zu kaufen. Auf den ersten Blick fallen sie gar nicht auf: Die grün-weiße Schachtel mit der Aufschrift "Heimat – Tabak & Hanf" sieht aus wie ein ganz normales Zigarettenprodukt. Ein rotes Warnschild weist jedoch auf den Jugendschutz hin: Verkauf ab 18.

In der Tabakabteilung des Supermarkts ist an diesem Dienstagnachmittag einiges los. Viele Kunden wollen die Hanfzigaretten probieren. Ein junger Mann in Lederjacke lässt die Schachtel in den Taschen seiner Jogginghose verschwinden und bezahlt – fast 20 Franken kostet die Packung. Eine Kundin hinter ihm, Typ Familienmutter Mitte vierzig, schaut sich die Schachtel ganz genau an und liest das Kleingedruckte.

Seitdem das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) im Sommer 2016 CBD-Hanf mit einem THC-Gehalt von unter einem Prozent für legal erklärt hat, sind Cannabisprodukte in der Schweiz auf dem Vormarsch. Auch die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>