Club der Freunde

Kommunalpolitik

Freiburgs Städtepartnerschaft mit Isfahan steht auf der Kippe

Der Vorstoß der Jupi-Fraktion, die offiziellen Kontakte zu Isfahan auf Eis zu legen, könnte diesmal eine Mehrheit im Gemeinderat finden. Derweil ist Oberbürgermeister Martin Horn gegen den Vorschlag.

Freiburg soll die offiziellen Kontakte zur iranischen Partnerstadt "unverzüglich ruhen lassen". Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion "Jupi" für die Sitzung des Gemeinderats am Dienstag angekündigt. Frühere Vorstöße hatten sogar das Ende der Verbindung gefordert. Das fände aktuell auch der deutsch-iranische Kulturverein richtig. Die meisten Ratsfraktionen sprechen sich ebenfalls für einen Abbruch auf offizieller, aber nicht auf bürgerschaftlicher Ebene aus. OB Martin Horn will weiterhin mit seinem Amtskollegen kommunizieren.
"Jupi": Klare Haltung gegen die autoritären Machthaber
Die ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>