Club der Freunde

Debatte

Freiburger Wirtschaftsförderung hält an Weihnachtsmarkt fest

Am Donnerstag beginnt der Freiburger Weihnachtsmarkt – trotz steigender Inzidenz. Ein Mediziner warnt, während ein Aerosolforscher entwarnt. Der Gemeinderat drängt auf konsequente Kontrollen.

Trotz steigender Infektionszahlen und bundesweiter Absagen will die städtische Wirtschaftsförderung FWTM den Freiburger Weihnachtsmarkt wie geplant stattfinden lassen. Die Schausteller blicken zwiegespalten auf die Eröffnung an diesem Donnerstag. Die Meinungen von Medizinern und Forschern gehen auseinander: Während ein Freiburger Pandemiebeauftragter skeptisch ist, plädiert ein führender Aerosolforscher sogar explizit für Weihnachtsmärkte.
Hintergrund: Der Freiburger Weihnachtsmarkt ist auf fast alles vorbereitet
Nach Bad Krozingen, Breisach, den Freiburger Stadtteilen Herdern, Munzingen und Günterstal haben am Mittwoch auch die Zähringer ihren Quartiersweihnachtsmarkt abgesagt, der für Samstag, 27. November, geplant war. Den großen Markt in der Innenstadt sieht FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki nicht gefährdet: "Der Weihnachtsmarkt wird am Donnerstag eröffnet werden." Die Veranstaltung erfülle die geltende Corona-Verordnung des Landes. "Wir sind mit unserem Hygienekonzept mit 2G und Kontrollen gut ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>