Club der Freunde

BZ-Interview

Freiburger Uni-Rektor: "Es gab eine enorme Professionalisierung der Hochschulleitung"

Zwölf Jahre lang war Hans-Jochen Schiewer Rektor der Uni Freiburg. Zum Abschied zieht er Bilanz und spricht im Interview über die Steuerung einer Universität und den Wettbewerb in der Wissenschaft.

Ein Germanist als Hochschulmanager, wie geht das? Zwölf Jahre lang hat Hans-Jochen Schiewer die Freiburger Uni geleitet. Im Gespräch zieht er eine Bilanz seiner zwei Amtszeiten.

BZ: Herr Schiewer, am Ende ihrer zwölf Jahre als Rektor kam die Pandemie. Sind Sie froh, dass Sie nach dem Sommer nicht noch ein Corona-Semester absolvieren müssen?
Schiewer: Die Universität hat diese Herausforderung gut bewältigt. Wir haben im Sommersemester alle schriftlichen Prüfungen, genau wie Praktika oder Präparierkurse, in Präsenz ermöglicht – überall, wo es eben sein musste. Dank entsprechender Sicherheitsvorkehrungen hatten wir keinen einzigen Infektionsfall. Wir wissen, dass es im Winter schwieriger wird, aber wir haben viel dazugelernt.

BZ: Ein Großteil der Lehre wird digital bleiben, wie groß ist da der Lerneffekt?
Schiewer: Wir erleben auf breiter Front einen Einsatz digitaler Instrumente. Das sind Erfahrungen, die weiterwirken. Ich würde aber nicht sagen, dass Corona uns "vorangebracht" hat. Für das, was nach meinem Verständnis Universität ausmacht, ist Corona schädlich bis toxisch. Die Menschen kommen nicht mehr zusammen, es gibt keine einfachen Möglichkeiten mehr, in Seminaren zu diskutieren, sich auszutauschen.
Hans-Jochen Schiewer ist 2008 erstmals zum Rektor der Universität Freiburg gewählt worden. Der 65-Jährige ist Altgermanist. Studiert hat er in Berlin, wo er auch promoviert und habilitiert wurde. Seit 2003 ist er in Freiburg Professor für ältere deutsche ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>