Club der Freunde

Auswege aus der Pandemie-Starre

Freiburger Kulturinitiativen formulieren Forderungen an die Stadt

Eine Raumbörse einrichten und Open-Air-Bühnen schaffen – drei Freiburger Kulturinitiativen fordern von der Stadt Wege aus der kulturellen Pandemie-Starre. Nun ist die Verwaltung am Zug.

Die Initiativen Kulturgesichter 0761, IG Subkultur und Kultur-Rettung-Freiburg haben einen gemeinsamen Katalog von Forderungen und Ideen formuliert, wie die Stadtverwaltung den von der Pandemie stark getroffenen Kulturschaffenden helfen könnte. Dazu zählt die Idee, auf mehreren städtischen Flächen den Sommer über dauerhaft Bühnen für Veranstaltungen unter freiem Himmel zu errichten. Außerdem schlägt das Trio eine vom Kulturamt betreute Raumbörse vor. Diese Plattform soll Künstler, die einen Platz zum Proben ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>