Foto-Galerie: Kundgebung gegen Bahnlärm

Fionn Große

Am Samstag hat eine Großkundgebung auf dem Augustinerplatz stattgefunden. Etwa 1500 Menschen protestierten gegen einen Trassenausbau ohne vernünftigen Lärmschutz. Fionn hat Stimmen gesammelt und Fotos gemacht.



Die Deutsche Bahn und Deutschland haben den Trassenbau der Rheintalbahn für den Güterverkehr 1996 ratifiziert. Die Trasse soll demnach in etwa parallel zur A5 verlaufen. Viele Anwohner sträuben sich dagegen. Sie befürchten im Zuge des Ausbaus „eine unerträgliche, dauerhafte Belästigung durch Lärm, Feinstaub und Erschütterung“. „Bis zu 700 Züge täglich“ würden zudem Immobilienwert und Attraktivität der betroffenen Regionen mindern. Es würde „die mit am stärksten belastete Gütertransitstrecke Europas entstehen“. Die Kosten für Gleis drei und vier werden auf 4,3 Milliarden Euro geschätzt, finanziert ist das Vorhaben noch nicht.

Um 14 Uhr liefen die etwa 200 Meter langen Demonstrantenzüge vom Konzerthaus, von der Schreiberstraße und vom Karlsplatz aus im Sternmarsch auf den Augustinerplatz, der sich nach und nach füllte.

Die gelbbekappten Demonstranten kamen aus der ganzen Region: Offenburg, Lahr, Kenzingen, Herbolzheim sowie Gemeinden des Markgräflerlands waren vertreten. Die Plakate waren beschrieben mit Slogans wie „Leise Züge – nur Lüge“ und „Lärm macht krank“. Motto der Veranstaltung: "Die Bahn muss passen".

Als sich die Zugteilnehmer unter Trillerpfiffen auf dem Augustinerplatz versammelt hatten, kamen diverse Politiker und Vertreter von Bürgerinitiativen auf die Bühne. Sie verkündeten die „13 Forderungen des Volkes am Oberrhein“.

Gernot Erler (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, lobte die Bürgerinitiativen. Die Bundesregierung würde sie nicht als „lästige Bürger“ empfinden, weil sie konstruktive Vorschläge hätten zur Reduzierung von „Bahnlärm“, etwa durch unterirdische Verlegungen der Gleise.

Oberbürgermeister Dieter Salomon konnte nicht kommen, da er Fußballweltmeisterin Melanie Behringer empfangen musste. Jedoch hinterließ er beste Grüße durch einen Redner. Die Veranstaltung verlief friedlich und endete gegen 16 Uhr.

Foto-Galerie: Fionn Grosse

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.