Club der Freunde

Kita- und Schulschließungen

Familien in der Corona-Krise: Nur irgendwie durchhalten

Homeoffice und Homeschooling: Sind die Kinder den ganzen Tag zu Hause, zehrt das an ihren Kräften und an denen der Eltern. Drei Familien aus Freiburg berichten von ihren Erfahrungen in der Krise.

Normalerweise ist es kein Problem, wenn Ines Tasche losgeht zu ihrer Arbeit als Lehrerin an einer Berufsschule. Zurzeit ist das anders. Da klammern sich die dreijährige Greta und der sechs Jahre alte Karl an ihr fest und rufen: "Mama, bitte geh nicht!" Anders als ihre Mutter müssen sie zu Hause bleiben. Denn in den Kitas gibt es seit dem Beginn der Corona-Krise nur noch Notbetreuung. Die meisten Eltern müssen seit mehr als zwei Monaten die Betreuung ihrer Kleinkinder selbst regeln. Zuletzt hatten viele auf größere Veränderungen durch die neue Corona-Landesverordnung gehofft, die seit Montag gültig ist – vergeblich.
""Wir hangeln uns von Woche zu Woche." Ines Tasche Im Vergleich zur ersten Zeit ist es für Ines Tasche nun noch anstrengender geworden. Bis Anfang Mai hat sie im Homeoffice gearbeitet – wie ihr Mann, der Finanzbeamter ist. Da konnten sie sich abwechselnd um Greta, Karl und deren 14-jährigen Bruder Moritz kümmern. Meist war es so, dass Ines Tasche tagsüber für die Kinder da war, weil ihr Mann oft Telefonkonferenzen hat. Abends hat sie sich an den Computer gesetzt, um Aufgaben für ihre Schüler vorzubereiten. Ideal war auch das nicht: "Nach einem langen Tag mit den Kindern war ich abends natürlich platt." Inzwischen kommt sie zur Arbeit raus. Dafür muss ihr Mann in der Zeit irgendwie seine Telefontermine mit den Bedürfnissen von Moritz, Karl und Greta in Einklang bringen.

Landauf, landab klagen Eltern über die Mehrfachbelastungen, denen sie seit der Schließung der Kitas und Schulen ausgesetzt sind. Die Landesregierung steckt in einem Dilemma. Sie muss die überforderten ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>