Konzert

Ezé Wendtoin spielt beim Anti-Rassismus-Thementag der Staudinger-Gesamtschule

Vera Danzeisen

Der Musiker und Germanist Ezé Wendtoin aus Burkina Faso kommt diesen Dienstag an die Staudinger-Gesamtschule zum Thementag "Wir sind alle einzigartig! – Schule gegen Rassismus, Hetze und Ausgrenzung".

Ezé Wendtoin ist in Burkina Faso geboren und aufgewachsen. Er verliebte sich dort in die Sprache Goethes und fing an Germanistik zu studieren. Er setzte sein Studium mit einem Master an der TU in Dresden fort, das er 2018 beendete. Am liebsten dichtet, komponiert und singt Ezé auf Deutsch, aber auch auf Französisch und seiner Muttersprache Mòoré. Er spielt Schlagzeug, Gitarre und andere burkinische Instrumente, und bewegt sich mit seiner Musik zwischen Chanson, Afro-Folk, Latino und westafrikanischen Rhythmen. Seine Texte sind poetisch, humorvoll und oft auch gesellschaftskritisch.


Was Ezé ausmacht, ist, dass er Menschen verbindet und Kulturen zusammen bringt. Er setzt sich mit seiner Musik und Workshops gegen jede Art von Diskriminierung ein und kämpft gegen Vorurteile – und das mit einer ansteckend guten Laune und einer schier unendlichen Energie.

Zum Thementag des Förderkreises der Staudinger-Gesamtschule werden die Themen Rassismus und Diskriminierung angesprochen. Es gibt zwei Workshops, eine Vorführung und Besprechung des Filmes "Nazi Undercover – Blut muss fließen" sowie das Konzert mit Ezé Wendtoin. Für den Konzertabend wir die Klasse 5f mit einem internationalen Fingerfoodbuffet sorgen.
  • Was: Konzert von Ezé Wendtoin
  • Wann: Dienstag, 10. März um 19 Uhr
  • Wo: Theatersaal der Staudinger-Gesamtschule, Staudingerstr. 10
  • Eintritt: Frei