Club der Freunde

Schweiz

Drei Horbener verbringen den Sommer auf der höchsten Milchviehalm Europas

Auf 2380 Metern Höhe liegt die Alp Bella in Samnaun im Kanton Graubünden. Drei junge Horbener bewirtschaften sie derzeit. Es ist ein harter Job in der puren Idylle.

Schnee im August! Dass sie einmal ihre Kühe im Sommer vor Schnee in Sicherheit bringen müssen – das hätten sich drei junge Horbener wohl nicht träumen lassen. Sie verbringen den Sommer auf der Schweizer Alp Bella in Samnaun auf 2380 Metern Höhe. Dort sind sie für mehr als 100 Tiere und das Almstüble verantwortlich. Das bedeutet Idylle pur, aber eben auch viel Arbeit – vor allem wenn plötzlich das Wetter umschlägt.
Morgens geht es früh raus. Um 4 Uhr wird aufgestanden. Noch bevor es Frühstück gibt, steht einiges auf dem Arbeitsplan. Die Kühe von der Weide holen und in Alpnähe treiben, dann melken, damit die Käserei im Tal rechtzeitig Milch hat – die wird über eine Pipeline nach unten geleitet. "Wenn um 5 Uhr die Sonne aufgeht, man ins Tal schaut, es völlig ruhig ist und nur die ersten Vögel zwitschern – das ist das Schönste", sagt Jonas Zimmermann.
Zahlreiche Kälber wurden ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>