Club der Freunde

Stadttheater

Die Passage 46 im Theater Freiburg wird zur Theaterbar

Die "Passage 46" heißt jetzt "Theaterbar" und hat mit den Brüdern Vincenzo und Nicodemo Esposito wieder externe Pächter. Sie haben die Räume umgestaltet, die "Boom Boom-Bar" ist nun weg.

Die neue Spielzeit am Stadttheater bringt einen neuen Namen. Die "Passage 46" heißt nun "Theaterbar". Die in der Szene bekannten Brüder Vincenzo und Nicodemo Esposito haben als externe Pächter die Abend- und Nachtgastronomie übernommen und die Räume, die auch das Foyer für Kleines Haus und Kammerbühne sind, in der Sommerpause umgestaltet.

"Wir verstehen uns als Teil des Theaters", sagt Vincenzo Esposito bei einem Pressegespräch kurz vor der ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>