Empowerment

Die Locartista-Datenbank führt mehr als 100 Freiburger Künstlerinnen auf

Lucia Bramert

Die Freiburger Initiative Locartista hat eine Datenbank mit über 100 weiblichen und nicht-binären Freiburger Künstlerinnen zusammengestellt. Für mehr Sichtbarkeit und eine bessere Vernetzung der Künstlerinnen.

Locartista ist ein Zusammenschluss verschiedener Freiburger Künstler*innen und kunstinteressierten Personen. Sie setzen sich dafür ein, die Präsenz weiblicher und nicht-binärer Künstlerinnen auf kulturellen Veranstaltungen in Freiburg zu erhöhen. Seit 2018 organisieren sie jährlich ein eigenes Festival, auf dem eben diese Künstlerinnen eine Bühne bekommen.

Die Entstehung der Datenbank

Die auftretenden Künstlerinnen sind auf der eigenen Homepage (www.locartista.de) gesammelt und gelistet worden, sodass man sie schneller finden konnte. "Wirklich konkret ist es dann aber erst während der Pandemie geworden", erzählt Gründerin Ella Stracciatella. "Dadurch, dass im vergangenen Jahr kaum Künstler*innen auftreten konnten, haben wir nach einer anderen Form der Sichtbarmachung gesucht." So wurde die Datenbank im vergangenen Jahr immer weiter ausgebaut.

Mittlerweile sind mehr als 100 Künstlerinnen aus verschiedenen Bereichen – Musik, bildende Kunst, Fotografie, Poetry Slam und so weiter – vertreten. Jede Form von Kunst ist willkommen. Gepflegt wird die Datenbank von den beiden Locartista Mitgliedern Bea Beatzeps und Ute Hoffmann. "Also wenn jetzt noch jemand ein Line-Up macht, ohne female oder non-binary artist, dann muss ich der Person leider sagen: Ich glaube, die kann nicht googeln", empört sich Ella lachend.

Zusätzlich hat das Team eine Signal-Gruppe ins Leben gerufen, in der die Künstlerinnen sich austauschen und gegenseitig für Projekte vermitteln können. Das hilft bei der Vernetzung ungemein. "Es ist wirklich wichtig, dass wir uns gegenseitig empfehlen", führt Ella aus.

Die Datenbank soll weiterwachsen

Jede weibliche oder nicht-binäre Freiburger Künstlerin darf sich gerne melden. Ella betont: "Jede Kunst ist Kunst, auch wenn man noch unerfahren ist und ganz am Anfang steht." Das Kernteam von Locartista besteht aus rund fünf Personen, die sich jeden zweiten Donnerstag für Organisatorisches und alles, was so ansteht, treffen. Die Gruppe freut sich dabei immer über Zuwachs, sagt Ella.

Die Datenbank von Locartista soll zukünftig die erste Anlaufstelle für Freiburger Bookerinnen und Booker und Veranstalter und Veranstalterinnen, auf der Suche nach weiblichen und nicht-binären Künstler*innen, sein. "Unser Ziel ist, das irgendwann jede und jeder aus Freiburg und Umgebung Locartista kennt", erklärt Ella. Anfang nächsten Jahres veranstaltet Locartista ein Vernetzungstreffen für Freiburger Künstlerinnen und Künstler. Dort soll es ein Artist-Speed-Dating geben und Raum für Austausch über die eigene Kunst, neue Ideen und Projekte.

Bist du künstlerisch aktiv und würdest gerne bei Locartista mitwirken? Möchtest du dich austauschen und andere Künstler*innen kennenlernen? Oder kennst du jemanden, die oder der in der Datenbank definitiv noch fehlt? Dann melde dich gerne bei LocArtista via Instagram (@locartista) oder E-Mail (locartista@riseup.net).
Mehr zum Thema: