Stadtjubiläum

Das Mondo Musiktheater blickt mit dem Stück "Freiburg am Meer" in die Zukunft

Maxim Melzer

Ein Blick in die Zukunft wagt das neue Stück des Mondo Musiktheaters des Studierendenwerks Freiburg. "Freiburg am Meer" heißt es und wird passend zum Stadtjubiläum 900 Jahre in die Zukunft blicken. Ab Januar ist es zu sehen.

Wie sieht das Freiburg der Zukunft aus? Neun Studentinnen und Studenten stellten sich die Frage wie ihre Stadt zukünftig aussehen wird. Ihre Phantasien, von humorvoll bis düster, stellt das Mondo Musiktheater des Studierendenwerks Freiburg in seinem neuen Stück "Freiburg am Meer" dar. Das Stück wird ab 10. Januar in der Mensa Rempartstraße gezeigt.




Seit 2007 gibt es das Musiktheater Mondo. Das Projekt des Studierendenwerks ist ein Angebot zum Mitmachen: Studierende können unter professioneller Leitung Stücke schreiben und spielen. Es ist längst zum festen Bestandteil des Kulturlebens in Freiburg geworden.

Das neue Stück "Freiburg liegt am Meer" startet am Freitag, 10. Januar 2020 in der Mensa an der Rempartstraße. Geplant sind neun Vorstellungen. Passend zum Stadtjubiläum 2020 spielt das neue Stück 900 Jahre in der Zukunft. Frei nach dem Motto: "Die ganze Stadt blickt zurück, wir blicken nach vorn." Jede der Visionen erhält eine individuelle Geschichte, untermalt von einer eignen Tanz- und Musikinterpretation. Passend zu der innovativen Idee des Theaterstücks soll auch die Bühne und das Kostüm experimentell daherkommen.
  • Was: Neues Stück vom Mondo-Musiktheater "Freiburg liegt am Meer"
  • Wann: Freitag, 10., 17., 24. Januar, um 20 Uhr, Samstag, 11., 18., 25. Januar, um 20 Uhr und Sonntag 19. Januar und 26. Januar, um 18 Uhr, Zusatzshow Freitag 31. Januar, um 19.30 Uhr
  • Wo: Mensa, Rempartstraße 18, Zusatzshow im Theatersaal des Augustinum St. Georgen, Weierweg 10