Club der Freunde

Strategie

Bund und Länder arbeiten an Öffnungskonzept für Ende des Lockdowns

Die Zahl der Sars-CoV-2-Neuinfektionen sinkt, aber die Opferzahlen bleiben hoch. Soll sich Deutschland locker machen? Erste Lockerungs-Pläne gibt es aus den Ländern – erste Zweifel auch.

Am Mittwoch in einer Woche wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten darüber entscheiden, ob der zunächst bis 14. Februar befristete Lockdown in Deutschland erneut verlängert wird oder ob es Lockerungen geben kann. Zwei Ministerpräsidenten haben schon Öffnungskonzepte eingebracht.
Anfangs sollte der Teil-Lockdown mit geschlossenen Kultur-, Freizeit- und Gaststätten auf den November beschränkt bleiben, dann kam der Dezember hinzu, seit der Woche vor Weihnachten sind auch Schulen und Kitas sowie der Einzelhandel zu. Im Januar wurde der Lockdown angesichts anhaltend hoher Infektions- und Totenzahlen verschärft und bis Mitte Februar verlängert – mit der Aussicht, dann wieder in die andere Richtung zu denken. Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) und die Staatskanzleichefs der Länder ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>