Jung und Krebs

Beim Dreisamflow laufen Freiburgerinnen und Freiburger für den guten Zweck

Gina Kutkat

1000 Läuferinnen und Läufer: Das ist das Ziel, das sich das Team des Dreisamflows gesetzt hat. Bis Ende September kann jeder die sechs Kilometer laufen und Geld für die gemeinnützige Organisation "Jung und Krebs" spenden.

"Ich tue gleichzeitig etwas Gutes für mich und spende für einen guten Zweck". Dieses Statement auf der Website des Dreisamflows fasst die Idee, die Carsten Witte und Stephan Kinkel von Jung und Krebs e.V. hatten, gut zusammen. Der Verein bietet jungen Menschen mit Krebs aus Freiburg die Möglichkeit, sich auszutauschen. "In der Corona-Zeit ist das Thema Krebs in den Hintergrund gerückt. Mit dem Dreisamflow möchten wir es wieder aus dem Abseits holen", so Witte.

Und zwar, in dem so viele Läuferinnen und Läufer wie möglich eine vorgegebene Strecke an der Dreisam laufen und per Anmeldung Geld an die gemeinnützige Organisation speneden. "Bewegung verbindet", findet Witte, der selbst erfahrener Läufer ist. Vereinspartner Stephan Kinkel ist zudem noch Sportwissenschaftler. Der Dreisamflow soll Anreiz und Motivation zugleich sein, die eigene Komfortzone zu verlassen. Noch bis Ende September hat jeder und jede Zeit, die sechs Kilometer zu laufen: Start ist an der Sandfangbrücke, dann führt der Weg bis zur zweiten Brücke nach der Unterführung am Strandbad. Dort wird die Dreisamseite gewechselt und man läuft zurück zum Sandfang.



Spenden werden durch die Anmeldegebühr gesammelt: hier kann jeder zwischen 5, 10, 20 und 50 Euro wählen und auch noch einen zusätzliche Spendenbetrag eingeben. Auch Unternehmen, Teams oder Freundesgruppen können sich gemeinsam anmelden. "Unser Ziel ist es, 1000 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke zu bringen", so Witte. Knapp 200 Läufer, Spaziergänger oder Nordic Walker haben schon teilgenommen, darunter Ulrich von Kirchbach, Stefan Breiter oder Fußballspielerin Klara Bühl.

Was: Dreisamflow
Wann: 27. Juni bis 26. September
Wo: Dreisam, Sandfangbrücke
Anmeldung: dreisamflow.de

Mehr zum Thema: