Demonstrationen

Am Samstag wollen Klimaaktivisten gegen Siemens protestieren

BZ-Redaktion

Drei Klimaaktivismus-Gruppen haben für Samstagmittag eine Demonstration in Freiburg angekündigt. Die Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen – auch bei den Trams.

Die Gruppen Extinction Rebellion, Fridays for Future und Fossil Free protestieren am Samstag, 1. Februar 2020, mit einer Aktion gegen die Beteiligung von Siemens am Bau einer Kohlemine in Australien. Ab 12 Uhr wird vor der Firmenzentrale in Freiburg, Schnewlinstraße 6, ein "verbrannter Wald" aufgebaut, es gibt Performances und Gesänge. Anschließend zieht der "Wald" durch die Stadt. Ende der Aktion ist um 15 Uhr vor dem Stadttheater, Bertoldstraße 46.


Die Polizei erwartet wegen dieser und weiterer Demonstrationen Staus und Unterbrechungen des Straßenbahnverkehrs. Sie werde, "in der Innenstadt sichtbar präsent sein", heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel sei es, den Teilnehmern an den Protestaktionen das Recht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten, und die Auswirkungen auf die nicht an den Demos teilnehmenden Menschen zu minimieren.