Festnahme

34-Jähriger bedroht an der Dreisam in Freiburg eine ganze Gruppe mit dem Messer

BZ-Redaktion

Ein einzelner Mann hat eine Gruppe von vier Personen attackiert und mit einem Messer bedroht. Er war vermutlich nicht bei Sinnen.

Die Gruppe von insgesamt vier Personen war am am frühen Freitagmorgen, 23. Juli, gegen 2.40 Uhr auf der Schreiberstraße an der Dreisam in der Freiburger Altstadt unterwegs. Wie die Geschädigten berichten, sei der Mann auf sie zugekommen und habe einen Mann aus der Gruppe ohne ersichtlichen Grund gegen die Brust geschlagen. Danach habe der Mann ein Messer gezogen und damit gedroht.

Die Polizei fand den Tatverdächtigen wenig später an der Lessingstraße in der Wiehre und nahm ihn vorläufig fest. Der Mann befand sich, wie die Polizei vermutet, in einer psychischen Ausnahmesituation, leistete bei der Feststellung seiner Personalien Widerstand und musste durch den Einsatz von unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht und fixiert werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille.

Der Beschuldigte kam vorübergehend in Gewahrsam, konnte zwischenzeitlich jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Gegen ihn wird nun ermittelt.