Kinder

10 Tipps für Eltern rund um den Teil-Lockdown

Maria Schorn

Kitas und Schulen sollen so lange wie möglich im Regelbetrieb weiterlaufen – trotz Lockdown-Light. Dafür haben Sportvereine und Freizeitstätten geschlossen. Was können Eltern mit ihren Kindern machen?

1. Laternen basteln

Der Klassiker. Am 11. November ist Sankt Martin und auch wenn in manchen Kindergärten dieses Jahr der Laternenumzug ausfällt, macht Laternen basteln Freude. Und wer hat gesagt, dass man nicht als Familie einen kleinen Martinsumzug machen kann? Wäre es nicht schön, wenn am 11. November viele kleine Umzüge stattfinden? Bei den Überlegungen für eine lustige Laterne, kommt immer wieder das Coronavirus als Idee. Ist das verwerflich? Schnappt euch die Bastelschere, Kleber und Papier und dann rann an die Arbeit!
Hier gibt es ein bisschen Inspiration:

2. Bunte Herbstblätter in (Phantasie-)Tiere verwandeln

Noch ist der Wald voll mit schönen Herbstblättern. Geht raus, genießt einen schönen Herbsttag mit euren Kindern und sammelt bunte Blätter. Zuhause könnt ihr diese dann in tolle Phantasietiere verwandeln. Alles was ihr dazu braucht sind eure gesammelten Blätter, Kleber und eine Klarsichtfolie!

3. Neue Spielplätze erkunden

Wer kennt schon den neuen Spielplatz an der Uniklinik? Spielplätze sind von diesem Lockdown glücklicherweise nicht betroffen allerdings gilt natürlich auch hier: Haltet den Mindestabstand zu anderen Menschen ein und falls ihr diesen nicht gewähren könnt, zieht die Maske auf. Der neue Spielplatz am Hauptfriedhof sticht durch die große, steile Rutsche heraus. Außerdem gibt es tolle Klettergerüste, eine Schaukel für vier und auch Angebote für kleinere Kinder. Unserer Meinung nach einen Besuch wert.

4. Geschenke basteln

Weihnachten wird auch dieses Jahr wieder ganz überraschend am 24. Dezember sein. Nutzt doch den eingeschränkten Lockdown, um die Weihnachtsgeschenke für Oma und Opa zu basteln. Zum Beispiel ein schönes Mosaik aus alten CDs?! Einfach ein paar alte CDss zerschneiden und auf einen festen Untergrund kleben. Fertig ist der Wandschmuck!

5. Kürbisse beleuchten

Nicht besonders innovativ, aber Spaß ist trotzdem garantiert. Kürbisse schnitzen geht auch nach Halloween noch ohne Probleme und die leuchtenden Kürbisgesichter bringen ein bisschen Leben in diese graue Zeit. Und wer keine Lust hat Kürbisse zu schnitzen, der macht sich einfach eine leckere Kürbissuppe. Die wärmt und schmeckt eigentlich fast immer.
Zutatenliste für eine Kürbissuppe:
  • ein Kilogramm Hokkaido-Kürbis
  • eine mittelgroße Kartoffel
  • eine Zwiebel
  • 30 g frischen Ingwer
  • 1 EL Öl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

6. Hoch, höher, Drachen steigen lassen

In Freiburg und Umgebung gibt es jede Menge Möglichkeiten, einen Drachen steigen zu lassen. Also Drachen einpacken und ab auf den Schönberg, nach Günterstal oder auf den Schauinsland! Und wer keinen Drachen hat, hat bis dahin noch genug Zeit einen zu basteln. Tipps gibt es hier:

7. Vogelhaus bauen

Auch wenn es sich vor ein paar Tagen noch so angefühlt hat, als ob der Spätsommer noch einmal zurückgekommen wäre, sollen die Temperaturen schon bald auf unter null Grad fallen. Da Insekten und Käfer jetzt nicht mehr fliegen und krabbeln, ist es für Vögel schwer, Nahrung zu finden. Der perfekte Zeitpunkt ein Vogelhäuschen aufzustellen. Denkt daran, wenn ihr ein Vogelhaus aufstellt, sollte dieses auch immer regelmäßig befüllt werden. Wenn die Vögelchen dann euer Haus gefunden haben, könnt ihr Stunden damit verbringen, diese zu beobachten, ihnen Namen geben und besondere Merkmale zu entdecken. Eine Anleitung für ein Vogelhäuschen findet ihr hier:

8. Stockbrot rösten

Was gibt es Schöneres, als in der Abenddämmerung ein kleines Lagerfeuer zu machen und an selbstgeschnitzten Stöcken Stockbrot zu rösten? Abgesehen davon, dass danach alles nach Lagerfeuer riecht, eigentlich nichts. Mit größeren Kindern lässt es sich danach auch noch wunderbar am Feuer sitzen und Geschichten erzählen.
Hier findet ihr eine Liste von öffentlichen Grill- und Feuerstellen:
Zutatenliste für Stockbrot-Teig
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe (oder 0,5 Würfel frische Hefe)
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 230 ml lauwarmes Wasser und etwas Mehl zur Teigverarbeitung

9. Spieleabend veranstalten

Ob über Zoom mit Freunden oder zu Hause mit der Familie: Ein Spieleabend bringt Abwechslung und meistens auch Spaß. Achtung: Spieleabende können aber auch zu familiären Krisen führen. Bei uns stehen zurzeit Wizard und Detective Club ganz hoch im Kurs. Und bei den Kleinen Obstgarten und Memory.

10. In den Wald gehen

Wenn nichts mehr hilft, hilft es in den Wald zu gehen, so viel Laub wie möglich zusammen zu tragen und sich dann hinein fallen zu lassen und einfach einen Moment liegen zu bleiben. Danach ist die Laune meistens wieder gut.