fudders Studi-Tipps der Woche: Erdogan, Trump und Strunk

Konstantin Görlich

Neben Vorlesungen und Seminaren gibt es auch ein Leben an der Uni. Darum versorgt fudder Dich jeden Montag mit den besten, geheimsten und wichtigsten Termin-Tipps rund um das große Haus neben der Mensa. Was in der Woche von 18. bis 24. April los ist:



Obamas Nachfolger

Am Montag, 18.4., startet das Carl-Schurz-Haus seine Reihe "Der Kampf ums Weiße Haus: U.S. Elections 2016". Christoph von Marschall hält den Vortrag "Amerika wählt - Wer wird Obamas Nachfolger und was sind die Folgen für Deutschland" in KG1-Hörsaal 1199 ab 20 Uhr c.t., Eintritt frei.

Deja-Vu-Party

Am Dienstag, 19.4. - wie jeden Dienstag - gibt's in der StuSie-Bar die Drinkverdopplungsparty "Deja Vu" ab 22 Uhr mit Beerpong und einem Sektpong-Tournament. Jeden Drink, den Du vor 24 Uhr bestellst, erhältst Du nach 24 Uhr noch mal - kostenlos. Ab 23 Uhr gibt's mixed music von DJ Wuk.

Das brandneue Testament

Am Dienstag, 19.4., startet der aka-Filmclub sein Semesterprogramm und zeigt als Eröffnungsfilm "Das brandneue Testament" (Le tout nouveau Testament, OmU). Gott lebt mit Frau Göttin und Tochter Éa in einer mittelmäßigen Wohnung irgendwo in Brüssel. Ja, der Gott. Und wäre er ein Mensch, so wäre er ein furchtbarer Mensch. (mehr) 20 Uhr, KG2-Hörsaal 2006, Eintritt: 1,50 Euro mit Mitgliedsausweis.

Heuschrecken, Gier und Weltverschwörung

Am Mittwoch, 20.4., geht es bei einem Vortrag vom StuRa-Referat gegen Antisemitismus in KG1-Hörsaal 1098 ab 20 Uhr um antisemitische Stereotype in der Kritik an der Finanzwirtschaft: "Heuschrecken, Gier und Weltverschwörung - Regressiver Antikapitalismus und das antisemitische Ressentiment". Die verbreitete Gewissheit, dass "die da oben an allem schuld sind" entspringe einem unreflektierten Bauch-Antikapitalismus, der Gesellschaftskritik mit Wut auf "gierige Bankster", "Lügenpack" und "Lügenpresse" verwechselt. Referent ist der Autor Lothar Galow-Bergemann.

Killerspielkritik

Am Donnerstag, 21.4., 18.30 bis 21 Uhr, findet eine Veranstaltung zum Thema Gewalt in Computerspielen mit dem Titel "Krieg in Kinderköpfen – Von virtuellen Welten zur realen Gewalt?" in Raum E 315 der Wentzinger-Realschule, Falkenbergerstraße 21, statt. Es diskutieren: Der Rüstungskritiker Jürgen Grässlin und der auf "gewalthaltige" Computerspiele spezialisierte Referent Stephan Möhrle. Eintritt frei.

Kinderlos glücklich

Am Freitag, 22.4., 19 Uhr, ist die Autorin Sarah Diehl im Linken Zentrum, Glümerstraße 2, zu Gast. Bei der Buchvorstellung von "Die Uhr, die nicht tickt – Kinderlos glücklich" mit anschließender Diskussion geht es um eine Analyse, wie das schlechte Image der kinderlosen Frau als Druckmittel zur unbezahlten Care-Arbeit aufgebaut wird. Das Buch sei das überfällige Plädoyer für eine vorurteilsfreie und zeitgemäße Einstellung zu weiblicher Identität und für neue Konzepte des solidarischen Zusammenlebens, so die Veranstalter, darunter das Genderreferat des Studierendenrates.

Lehramtsparty

Am Samstag, 23.4., gibt's ab 23 Uhr die erste MensaBar-Party des Semesters in der Mensa Rempartstraße: Die Lehramtsparty für alle Lehrämtler und alle, die mitfeiern wollen. Auf 2 Floors gibt's Mixed Music von DJ SynthÄlizer und HipHop & R`n`B von DJ Wuk. Rein kommst Du bis 24 Uhr für 4 Euro, danach für 5 Euro.

Heinz Strunk

Am Samstag, 23.4., 20 Uhr, liest Heinz Strunk aus seinem Buch "Der goldene Handschuh" im Peterhofkeller der Uni. Dieser phantastisch düstere, grell komische und unendlich traurige Roman ist der erste des Autors, der ohne autobiographische Züge auskommt. Ein Strunkbuch ist es trotzdem ganz und gar. Sein schrecklicher Held heißt Fritz Honka für in den siebziger Jahren aufgewachsene Deutsche der schwarze Mann ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht, der 1976 in einem spektakulären Prozess schaurige Berühmtheit erlangte. Hier gibt's Karten.

Ravennaschlucht

Am Sonntag, 24.4., nimmt Dich das Studierendenwerk mit auf eine Wanderung durch die ziemlich spektakuläre Ravennaschlucht. Du kannst sogar zwischen zwei unterschiedlich langen Touren wählen. Außer den Fahrtkosten, falls Du kein Semesterticket hast, sind die Touren kostenlos. Was Du mitbringen solltest steht in den Details der kürzeren und der längeren Tour, dort kannst Du Dich auch anmelden - und zwar noch bis einschließlich Mittwoch, 20. April.

Rechtsstaat Türkei?

Am Sonntag, 24.4., ist der Soziologe Bülent Küçük von der Bosporus-Universität zu "Ein Friedensaufruf und seine Folgen", einem Gespräch über Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der Türkei zu Gast in Freiburg. BFührt der EU-Flüchtlingsdeal zu einem Schweigegelübde über Menschenrechtsverletzungen, Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei? Instrumentalisiert die Türkei das Abkommen, um Kritik an innenpolitischen Verhältnissen im Keim zu ersticken? Die Diskussion findet ab 20 Uhr im Winterer-Foyer des Stadttheaters statt. Pay after. Veranstalter ist der Verein Südwind.

Mehr dazu:

In fudders Studi-Tipps stellen wir jede Woche kleine und großartige Termine für Studierende vor, die auch zum studentischen Geldbeutel passen. Dafür sind wir natürlich auch auf Deine Hilfe angewiesen. Schicke Tipps und Termine, die Du für Tippwürdig hältst - zum Beispiel Fachschaftspartys - mit dem Betreff "Studi-Tipp" an info@fudder.de!

[Fotos: Dennis Dirksen, Legnan Koula (dpa), Konstantin Görlich, Kena Betancur (afp)]