Club der Freunde

Plastik, Salmonellen, Fehl-Kennzeichnung

Was Freiburgs Lebensmittelprüfer im Essen gefunden haben

Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt hat 10.000 Lebensmittelproben untersucht. Die gute Nachricht: Der Großteil war unbedenklich. Doch es gibt auch schwarze Schafe.

Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg hat seinen Jahresbericht für 2021 veröffentlicht. Von den gut 10 000 untersuchten Lebensmittelproben wurden demnach 1600 Proben (16 Prozent) beanstandet. Von diesen war der überwiegende Teil falsch oder irreführend gekennzeichnet. Lediglich 1,7 Prozent der beanstandeten beziehungsweise ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>