Digitalien

Let’s schwätz am Donnerstag mit Hannah Wilhelm von "The Voice of Germany"

Gina Kutkat

Warum entscheidet sich eine junge Sängerin für eine Castingshow? Und wie ist es, sich hinter den Kulissen zu verlieben? Am Donnerstag ist Voice-Of-Germany-Kandidatin Hannah Wilhelm im fudder-Live-Talk.

Den Menschen aus Freiburg und Umgebung eine Plattform bieten – was der fudder-Redaktion schon immer ein Anliegen war, soll auch während der Corona-Krise weitergeführt werden. Deshalb hat fudder im ersten Lockdown das Video-Talk-Format "Let’s schwätz" ins Leben gerufen, quasi eine digitale Bühne für die lokale Szene.


Jetzt wird es Zeit, das Format wieder aufleben zulassen. Erster Gast ist am Donnerstag Hannah Wilhelm aus Lahr: Die junge Sängerin ist Teilnehmerin bei der Castingshow "The Voice of Germany" – und hat am Sonntagabend die nächste Runde erreicht. Die 23-Jährige trat in den sogenannten Battles gegen den Sänger Alessandro Pola an, verlor, wurde dann aber von Jury-Mitglied Nico Santos gesaved.



Wie ist es, in der Corona-Edition der Show mitzumachen? Warum eine Castingshow? Und wie schwierig ist es, eine Liebesbeziehung mit einem Show-Konkurrenten zu führen?
Hannah Wilhelm

In Lahr geboren, in Ettenheim aufgewachsen: Die 23-Jährige Hannah Wilhelm macht seit vielen Jahren Musik, studiert mittlerweile in München Jazzgesang. In Lahr ist sie oft im Schlachthof aufgetreten, jetzt will sie die ganz großen Bühnen erobern. Bei den "Blind Auditions" von The Voice of Germany sang sie "Underdog" von Alicia Keys – alle Jurymitglieder drehten sich für sie um. Hannah entschied sich für das Team von Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld. Bei den "Battles" verlor sie gegen Alessandro Pola, blieb aber durch den "Steal Deal" in der Show – jetzt ist sie im Team von Nico Santos. Bei den Blind Auditions verliebte sich die junge Sängerin in Nico Traut, der auch Teilnehmer der Show ist. Beide machen ihre Beziehung öffentlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Best Battle-Partner I could have wished for ! Danke für den Moment. Love u Bro ! #zandroandkolibri

Ein Beitrag geteilt von Hannah Wilhelm (@hannahwilhelmofficial) am Nov 8, 2020 um 12:59 PST



Was ist "Let’s schwätz"?

15-minütige Talks, die per Zoom gestreamt werden und von den fudder-Redakteurinnen Anika Maldacker und Gina Kutkat moderiert werden. Die Interviewpartnerinnen und Interviewpartner werden jeweils in der Veranstaltungsankündigung bekannt gegeben. Wer Vorschläge hat, schickt eine Mail an info@fudder.de.

Wie funktioniert’s?

Alles, was man braucht, um zuzuschauen ist ein Endgerät und den Link zum Video-Talk. Im Live-Talk werden nur die Moderatorinnen und deren Interviewpartner zu sehen sein, das Publikum schaut anonym zu.


Was: Let’s schwätz mit Hannah Wilhelm
Wann: Donnerstag, 12. November, 19 Uhr
Wo: online Zoom/Youtube
Facebook-Veranstaltung: Fudder Live-Talk Let's Schwätz 3

Mehr zum Thema: