Club der Freunde

Soziale Medien

Kinderbilder im Netz? Nicht nur für Influencer eine schwere Entscheidung

Viele Eltern geben umfassende Einblicke in das Leben ihrer Kinder – andere gehen vorsichtiger mit deren Bildern um. Influencer aus Südbaden und der Schweiz erzählen, warum sie darauf verzichten.

Drei kleine Situationen ließen in Nadine Huber eine große Entscheidung reifen. Die Entscheidung, alle Bilder ihrer dreijährigen Tochter Kalisha Mae von ihrer Instagram-Seite zu löschen – vom öffentlichen Account einer der wichtigsten Momfluencerinnen der Schweiz. Unter diesem Begriff versteht man Mütter, die sich im Internet über eine große Reichweite und Werbeeinnahmen selbst vermarkten. Allein die Baslerin zählt auf Instagram mehr als 700.000 Follower. Bis vor Kurzem postete sie regelmäßig Bilder ihrer Tochter, ließ ihre Fans teilhaben an deren Leben. Doch drei Vorfälle brachten sie zum Umdenken.
Fremde erkannten die Influencerin und ihre Tochter
Vorfall 1: Als sie vor einiger Zeit gemeinsam mit ihrer Tochter unterwegs ist, begegnet ihnen eine unbekannte Frau. Diese spricht die Tochter unumwunden mit deren Vornamen an. "Ich war total perplex. Mir wurde bewusst, wie gefährlich es für meine Tochter sein kann, wenn Fremde so ihr Vertrauen gewinnen können", erinnert sich Nadine Huber.
Vorfall 2: Sie erhält ein Instagram-Video zugeschickt. Es zeigt harmlose Kinderfotos aus dem Internet. Und es zeigt einen Mann, der dazu Kommentare von Pädophilen vorliest, die ebenfalls aus dem Internet stammen.
Vorfall 3: Eine befreundete Polizistin schickt ihr eine Privatnachricht. Deren Inhalt: "Immer wenn wir Internet-Fotomaterial von Pädos durchgehen müssen, hoffe ich, deine Tochter ist nicht dabei."
"Als meine Tochter geboren wurde, war sie Teil meines Lebens. Ohne es zu forcieren, war sie dadurch automatisch auch Teil meines Contents." Nadine Huber Die Influencerin löscht auf einen Schlag alle Bilder ihrer Tochter, um sie vor Missbrauch zu schützen.
Die Schweizerin wandert damit im ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>