Club der Freunde

Corona-Pandemie

Freiburger Eltern und Schulen uneinig, ob der Schulbeginn entzerrt werden soll

Das Thema Schulbeginn in der Pandemie bleibt brisant: Während viele Eltern dafür plädieren, Schulklassen zeitversetzt antreten zu lassen, sehen viele Freiburger Schulen keinen Handlungsbedarf.

Montagmorgen. Die Straßenbahnlinie 1 in Richtung Littenweiler ist gut gefüllt. Alle Sitzplätze sind belegt. An den Türen steht Schüler neben Schüler – nicht dicht gedrängt, aber nah beieinander. Der Mindestabstand von 1,50 Meter wird jedenfalls nicht eingehalten. Um den Ansturm am Morgen auf Bahnen, Busse und Züge zu verhindern, könnten die Schulen gestaffelt beginnen. Eine Idee, die vor allem von besorgten Eltern immer wieder vorgebracht wird. Viele Schulen sehen dafür aktuell aber keinen Handlungsbedarf.
Er komme selbst jeden Morgen mit dem Zug, erzählt Wolfgang Michalke-Leicht, ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>