Anzeige

Fernweh? Jetzt den Antrag für eine USA-Reise stellen

fudder

Die Reisegenehmigung ESTA ermöglicht dir Urlaubsreisen und Besuche bei Freunden und Verwandten in den USA, sobald das Corona-Einreiseverbot aufgehoben ist. Sie ist für zwei Jahre gültig. Beim Antrag gibt es Einiges zu beachten.

ESTA ist die Abkürzung für "Electronic System for Travel Authorization" und bedeutet auf Deutsch: elektronisches System zur Anreisegenehmigung. Das System vergibt kein gedrucktes Dokument, sondern eine elektronische Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten.
Voraussetzungen für die Erteilung einer ESTA-Reisegenehmigung

Grundsätzlich können nur Staatsangehörige eines Landes, das am Visa Waiver Programm teilnimmt, mit einer ESTA-Bewilligung in die USA einreisen. Deutschland, die Schweiz und Österreich sind Teil dieses Programms. Wer aus einem Land kommt, dass nicht auf der Liste steht, benötigt zur Einreise ein Besuchervisum. Zudem ist der Antrag nur mit einem gültigen biometrischen Reisepass möglich, den der Antragsteller bei der Einreise vorlegen muss. Ist der Reisepass abgelaufen, so ist auch die ESTA-Reiseerlaubnis ungültig.
Für die Einreise in die Vereinigten Staaten gibt es weitere Bedingungen in Bezug auf Herkunft, vorangegangene Reisen, Gesundheitszustand und Gesetzesverstöße. Die komplette Übersicht findest du hier.

Welche Regeln gelten für einen ESTA-Aufenthalt?

Wer mit einer ESTA-Genehmigung nach Amerika kommt, muss bei der Ankunft ein Ticket für die Rück- oder Weiterreise besitzen. Ab Einreistag kann man sich für 90 Tage frei durch die USA bewegen. Die Aufenthaltsdauer gilt auch für anschließende Reisen oder Zwischenstopps in Kanada, Mexiko und den Inseln der Karibik. Ein Beschäftigungsverhältnis in den USA ist nur dann möglich, wenn der Arbeitgeber seinen Firmensitz außerhalb der Vereinigten Staaten hat. Der Besuch einer Hochschule ist für ESTA-Reisende nicht gestattet. Die Einreiseerlaubnis ist für zwei Jahre gültig und kann auch für mehrere Reisen genutzt werden.

Was ist aufgrund der Corona-Pandemie zu beachten?

Derzeit kann man aus Deutschland auch mit einer ESTA-Genehmigung aufgrund der Corona-Regeln nicht in die Vereinigten Staaten einreisen. Anträge können jedoch weiterhin gestellt werden. Der ESTA-Antrag kann online rund um die Uhr eingereicht werden. Er wird innerhalb von 72 Stunden beurteilt. Ist das Gesuch genehmigt, bleibt es für zwei Jahre gültig. Sobald die Einreise in die Vereinigten Staaten wieder möglich ist, steht dem USA-Trip nichts mehr im Wege.