Club der Freunde

Wohlfühlstadt?

Das sind die Ergebnisse der großen Freiburger Bürgerumfrage

Die Bürgerumfrage 2020 zeigt, wie wohl sich die Menschen in den Freiburger Stadtteilen fühlen – und untersucht was die Gründe dafür sein könnten. 87 Prozent leben (sehr) gerne in ihrem Quartier.

87 Prozent der Freiburgerinnen und Freiburger leben "gerne" oder "sehr gerne" in ihrem Quartier. So viele wie noch nie. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des städtischen Amts für Bürgerservice und Informationsmanagement im vergangenen Corona-Jahr. Spitzenreiter ist die Oberwiehre, gefolgt von St. Georgen-Süd und der Oberau. Schlusslichter sind Landwasser, Haslach-Gartenstadt/Schildacker und Weingarten. Nur zwei Prozent der Befragten mögen ihr Wohnumfeld "nicht" oder "überhaupt nicht".
Die städtischen Statistiker haben sich den Schwerpunkt "Leben im Wohngebiet" im Rahmen der Bürgerumfrage 2020 genauer angeschaut. Knapp 2600 Menschen hatten sich im September und Oktober des vergangenen Jahres daran beteiligt, was einer Rücklaufquote von 44 Prozent entspricht. Ein "guter Erfolg", wie es im Bericht heißt.
Umfrageteilnahme und Wahlbeteiligung
Die Stichprobe ermögliche repräsentative Aussagen über die verschiedenen Bevölkerungsgruppen auf der Ebene der Stadtbezirke. Allerdings ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>