Zwei neue Freiburger Facebook-Flirtseiten

Manuel Lorenz

Auf den Facebook-Flirtseiten Spotted und Bibflirt geht's mittlerweile rege zur Sache. Was aber, wenn ich kein Student bin und/oder jemanden außerhalb der Uni gesehen habe? Zwei neue Freiburger Facebook-Seiten wollen diese Lücke füllen: 'Spotted: Freiburg im Breisgau Nightlife' und 'Flirtspot Freiburg'. Was da los ist:

'Spotted: Freiburg im Breisgau Nightlife' gibt es seit Ende Januar; mit ihren 28 Fans ist die Facebook-Seite aber noch äußerst schwach auf der Brust. Bislang gibt es erst einen Eintrag - vom vergangenen Samstag:


Er: ich suche zwei hübsche Mädels die sich im shooters zu uns an Tisch gesetzt haben. wir haben uns mit euch beiden (eine brünet mit super hübschen locken und eine mit blonden mit schönen glatten haaren) ihr geht beide noch auf die Schule und steht kurz vor dem Abi. eine will fsj machen und die andere direkt studieren. würde mich sehr freuen noch malt mit euch zu schreiben.

'Flirtspot Freiburg' ist seit Mitte Februar online und hat zwar deutlich mehr Fans, nämlich 122; das ist aber immer noch nicht genug, um eine flirty Atmosphäre schaffen. Die gut 60 Gesuche stammen alle von anderen Flirtseiten - vor allem von Bibflirt, aber auch von Spotted-PH und aus der Schnapp.

Zwischendrinnen bringt 'Flirtspot Freiburg' Zitate zum Thema Liebe; zum Beispiel Blaise Pascals Diktum "Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand". Außerdem macht die Facebook-Seite Werbung für einen Online-Pizzabestellservice, einen Snowkiting-Schnupperkurs und eine Hiphop-Party.

Fazit: Außerhalb der Uni scheinen Facebook-Flirtseiten nicht zu funktionieren. Entweder ist ihre Zeit noch nicht gekommen oder in Freiburg wird nur in Bibliotheken geflirtet.

Mehr dazu:

[Bild: © Karin & Uwe Annas - Fotolia.com]