Zwei Musiker wollen in Freiburg Wohnzimmerkonzerte geben

Julia Gross

Andreas Kretschmer und Justin Wildenhain touren durch Deutschlands Wohnzimmer. Für drei Tage kommen sie in die Stadt. Ob sie auch bei dir daheim spielen würden:



Die Toten Hosen haben es getan, der Sänger Aki Bosse und auch Tim Bendzko. Sie alle haben schon in privaten Räumen vor ein bisschen mehr als 20 Leuten gespielt und das Ganze dann "Wohnzimmerkonzert" genannt. Vor genau einer Woche haben sich auch die Musiker Andreas Kretschmer (23, Foto) und Justin Wildenhain (22) aus Aschaffenburg ins Auto gesetzt und ihre Deutschlandtour gestartet – mit Live-Musik vorm Sofa wollen sie sich in der Musikszene bekannt machen. Auch in Freiburg werden die beiden Studenten spielen.


Jack Johnson auf Deutsch – so beschreibt Sänger Andreas Kretschmer die Musik, die er schon seit vielen Jahren macht. "Es ist so ein Singer/Songwriter-Kram", sagt er. Zusammen mit seinem Kumpel Justin Wildenhain, der ihn auf dem Kontrabass begleitet, möchte er nun ein paar Menschen mehr von seiner Musik begeistern und dabei möglichst viel von Deutschland sehen. "Uns ist das Reisen mindestens genauso wichtig."

Nürnberg, Erfurt, Leipzig – das sind nur drei der 12 Städte, in denen die beiden spielen. Der dreitägige Tourstopp in Freiburg (ab dem 26. September), der sei ganz zufällig auf die Liste gekommen. "Zugegeben, Freiburg war nicht von Anfang an geplant. Uns hat eine Band abgesagt, mit der wir woanders spielen wollten. Aber jetzt freuen wir uns wirklich auf die Stadt", sagt Kretschmer und schmunzelt. Er habe gehört, Freiburg sei die alternative Variante von Heidelberg und habe eine Säule der Toleranz – und die wolle er natürlich unbedingt sehen. "Ich bin mir sicher, dass wir die ganz schnell dazu bringen könnten, rot zu leuchten."

Um in Freiburg Leute zu finden, in deren Wohnzimmer ein Konzert stattfinden kann, haben die zwei Jungs in Facebook-Gruppen Werbung gemacht, sich dort kurz vorgestellt und Videos hochgeladen. "Von Freiburg hatten wir schon nach dem zweiten Tag über 15 Anfragen." Und eine davon, die klinge ganz spannend, sagt der 23-jährige Musiker: "Es ist eine junge Studentin, die schon mal ein Wohnzimmerkonzert gehostet hat und ganz motiviert ist."



An zwei der drei Tagen sind die Jungs sogar noch zu haben – "am besten mit Schlafplatz, Hamburger und Bier". Wichtig sei außerdem, dass die Zuhörer wirklich interessiert sind an der Musik. Letzte Woche habe sich eine alte Dame für den 40. Geburtstag ihres Sohnes bemüht: "Sie hätte uns gerne als Alleinunterhalter für die Grillparty gehabt. So was wollen wir natürlich nicht."

Vom 26. bis zum 28. September kommen Andreas Kretschmer (Gesang und Gitarre) und Justin Wildenhain (Kontrabass) nach Freiburg. Bewerbungen könnt ihr per Facebook-Nachricht direkt an Andreas Kretschmer schicken: facebook.com/AndreasKretschmerAK.

Mehr dazu:

[Foto: Andreas Kretschmer/Facebook]