Zeitraffer-Video: Freiburg Day To Night

Carolin Buchheim

In mehr als 120 Einstellungen hat Rafael Maier aus Malterdingen fast 50.000 Fotos für sein Zeitraffer-Video 'Freiburg Day To Night' gemacht. Das beeindruckende Ergebnis:



"Ich hatte Material für zwanzig, dreißig Minuten", sagt Rafael Maier. "Ich wollte verschiedene Zeitraffer-Techniken ausprobieren. Das Konzept für das Video ist erst beim Drehen entstanden." Sechseinhalb Minuten lang ist sein Video letztendlich geworden; zu sehen sind im Video zum Beispiel Aufnahmen mit dem Kamera-Slider, bei dem die Kamera während der Aufnahmen langsam über eine Stativleiste bewegt wird.


Im Februar und März 2012 hat der 20-Jährige aus Malterdingen die Aufnahmen gemacht, je nach Standort dauerten die Dreharbeiten mal nur fünfzehn Minuten, mal drei oder vier Stunden. Die längste Arbeit: der Sonnenuntergang. Lieblingsszenen hat er gleich mehrere - zum Beispiel die Tänzer in der Musikmuschel im Stadtgarten (3:06) und die Wolken und Berge über dem Zubringer (3:29). Zu fast jeder Szene kann Rafael etwas erzählen: an Unterführung unter dem Luisensteg (3:48) ist er mehrfach fast angefahren worden, das Drehen des Marktstandabbaus (4:30) hat besonders lange gedauert "Der wollte, und wollte den Stand einfach nicht abbauen, und dann war das Licht schon weg." Streng chronologisch ist der Film übrigens nicht - eine Szene, die abends aufgenommen wurde, ist ziemlich weit vorne.

Bei den Dreharbeiten hat Rafael Freiburg von einer ganz neuen Seite kennengelernt: "Seitdem kenne ich mich hier viel besser aus!" Jetzt verlässt er aber erstmal die Regio; in dieser Woche beginnt Rafael ein Praktikum bei einem Filmtechnikverleih in Köln. Dass er irgendwas mit Filmtechnik machen möchte, steht fest, nur das wie noch nicht. Aber eins ist schon jetzt klar: "Köln ist zwar auch schön, aber bei jeder MFG zurück nach Freiburg haben die Fahrer mir erzählt, wie sehr sie Freiburg vermissen."

FREIBURG - DAY TO NIGHT (Time Lapse Video)

Quelle: Vimeo


Mehr dazu:

  [Bild: Freiburg Day To Night]