Wochenend-Kurzfilm (46): Android 207

Aljoscha Harmsen

Ein kleiner totenköpfiger Android mit menschlichem Brustkorb sucht den Weg aus einem weißwandigen Labyrinth und muss hinter jeder Ecke neue Gefahren und Hindernisse überwinden, nur um am Ende eine böse Überraschung zu überleben. Eigentlich eher Stoff für ein Kinder-Adventure, wäre da nicht der sehr gelungene, bitterschwarze Humor, der den Zuschauer besonders am Ende belohnt.



Der schräg-spannende Film ist eine Stop-Motion-Animation von carrotkid films. Dahinter steht Paul aus Vancouver Island, der mit diesem Kurzfilm bislang sechs verschiedene Awards gewonnen hat. 9:58 Minuten ist der bohnermaschinenähnliche Roboter unterwegs.


Waldemar3, einer der Komentatoren auf YouTube, hat sogar Gefühle für den Protagonisten an sich entdeckt. Er schreibt: "EXCELLENT JOB! You actually made me feel compassion for him."

Film ab!